Das Erste: „Gefragt – Gejagt“: Jagdzeit für beliebte Radiomoderatoren und ihre Hörer

Das Erste: „Gefragt – Gejagt“: Jagdzeit für beliebte Radiomoderatoren und ihre Hörer

1_Gefragt_gejagt_Studio.jpgMünchen (ots) –

Vom 26. bis 30. Oktober treten je zwei ARD-Radiowellen bei Alexander
Bommes an

Jetzt wird aufgedreht! In fünf Ausgaben des Vorabendquiz‘ „Gefragt –
Gejagt“ im Ersten treten beliebte Moderatorinnen und Moderatoren der
Morning-Shows von ARD-Radiowellen gegen die „Jäger“ an. An ihrer
Seite stehen vom 26. bis 30. Oktober 2020 je eine Hörerin bzw. ein
Hörer aus dem jeweiligen Sendegebiet. Soviel Radio gab es noch nie im
deutschen Fernsehen.

Alexander Bommes: „Ich habe großen Respekt vor unseren
Radiomoderatoren und Hörerinnen und Hörern, die sich dem ‚Jäger‘
wagemutig in den Weg stellen.“

Pro Sendung kooperieren zwei Radiowellen, um die Fragen von Alexander
Bommes richtig zu beantworten und den „Jäger“ zu bezwingen. Am
Montag, 26. Oktober, eröffnen SWR 3-Moderator Michael Wirbitzky und
Felix Schmutzer von Jump (MDR) mit ihren Hörern diese ganz spezielle
„Jagdzeit“. Die Teams von Bayern 3 und HR 3 mit Sebastian Winkler und
Tobias Kämmerer versuchen am Dienstag, 27. Oktober, eine möglichst
hohe Gewinnsumme abzuräumen. Am Mittwoch, 28. Oktober, wollen
Moderatorin Sabine Heinrich von WDR 2 und Horst Hoof von NDR 1 Welle
Nord mit ihren Hörern besser sein als die „Jäger“. Bremen Vier
schickt Keno Bergholz und SR 1 entsendet Christian Basker am
Donnerstag zu „Gefragt – Gejagt“. Und Marco Seiffert von Radio eins
(rbb) sowie Jens Mahrhold oder Elke Wiswedel von NDR 2 stellen am
Freitag, 30. Oktober – begleitet von ihrer Hörerin bzw. ihrem Hörer –
das Radioteam im Studio.

Die Sendetermine im Überblick:

Montag, 26. Oktober: SWR 3 + Jump (MDR)
Dienstag, 27. Oktober: Bayern 3 + HR 3
Mittwoch, 28. Oktober: WDR 2+ NDR 1 ¬Welle Nord
Donnerstag, 29. Oktober: Bremen Vier + SR 1
Freitag, 30. Oktober: Radio eins (rbb) + NDR 2

In „Gefragt – Gejagt“ tritt ein Team von vier Kandidatinnen und
Kandidaten gegen ein Superhirn, den „Jäger“, an. Wie gewohnt, keine
leichte Aufgabe, denn die Jäger sind ausgewiesene Quizprofis.

„Gefragt – Gejagt“ ist eine Produktion der ITV Studios Germany im
Auftrag der ARD-Werbung und der ARD für Das Erste. Die Redaktion
liegt beim Norddeutschen Rundfunk.

„Gefragt – Gejagt“, montags bis freitags um 18:00 Uhr im Ersten

Im Internet: www.DasErste.de/
Pressefotos: www.ard-foto.de Pressekontakt:

Dr. Bernhard Möllmann, Presse und Information Das Erste
Tel.: 089/5900-42887, E-Mail: bernhard.moellmann@DasErste.de
Interviewanfragen für Alexander Bommes:
Laura Ullmann, Lars Meier Management & PR
Tel.: 040/79 755 78 – 14, E-Mail: laura@larsmeier.de

Quelle:Das Erste: „Gefragt – Gejagt“: Jagdzeit für beliebte Radiomoderatoren und ihre Hörer


Importiert mit WPna von Tro(v)ision

Tro-Vision.de - Full-Service Werbeagentur - Webdesign - Suchmaschinenoptimierung (SEO) - Social Media & Printdesign

Das Erste: „Gefragt – Gejagt“: Jagdzeit für beliebte Radiomoderatoren und ihre Hörer

Das Erste: „Gefragt – Gejagt“: Jagdzeit für beliebte Radiomoderatoren und ihre Hörer

1_Gefragt_gejagt_Studio.jpgMünchen (ots) –

Vom 26. bis 30. Oktober treten je zwei ARD-Radiowellen bei Alexander
Bommes an

Jetzt wird aufgedreht! In fünf Ausgaben des Vorabendquiz‘ „Gefragt –
Gejagt“ im Ersten treten beliebte Moderatorinnen und Moderatoren der
Morning-Shows von ARD-Radiowellen gegen die „Jäger“ an. An ihrer
Seite stehen vom 26. bis 30. Oktober 2020 je eine Hörerin bzw. ein
Hörer aus dem jeweiligen Sendegebiet. Soviel Radio gab es noch nie im
deutschen Fernsehen.

Alexander Bommes: „Ich habe großen Respekt vor unseren
Radiomoderatoren und Hörerinnen und Hörern, die sich dem ‚Jäger‘
wagemutig in den Weg stellen.“

Pro Sendung kooperieren zwei Radiowellen, um die Fragen von Alexander
Bommes richtig zu beantworten und den „Jäger“ zu bezwingen. Am
Montag, 26. Oktober, eröffnen SWR 3-Moderator Michael Wirbitzky und
Felix Schmutzer von Jump (MDR) mit ihren Hörern diese ganz spezielle
„Jagdzeit“. Die Teams von Bayern 3 und HR 3 mit Sebastian Winkler und
Tobias Kämmerer versuchen am Dienstag, 27. Oktober, eine möglichst
hohe Gewinnsumme abzuräumen. Am Mittwoch, 28. Oktober, wollen
Moderatorin Sabine Heinrich von WDR 2 und Horst Hoof von NDR 1 Welle
Nord mit ihren Hörern besser sein als die „Jäger“. Bremen Vier
schickt Keno Bergholz und SR 1 entsendet Christian Basker am
Donnerstag zu „Gefragt – Gejagt“. Und Marco Seiffert von Radio eins
(rbb) sowie Jens Mahrhold oder Elke Wiswedel von NDR 2 stellen am
Freitag, 30. Oktober – begleitet von ihrer Hörerin bzw. ihrem Hörer –
das Radioteam im Studio.

Die Sendetermine im Überblick:

Montag, 26. Oktober: SWR 3 + Jump (MDR)
Dienstag, 27. Oktober: Bayern 3 + HR 3
Mittwoch, 28. Oktober: WDR 2+ NDR 1 ¬Welle Nord
Donnerstag, 29. Oktober: Bremen Vier + SR 1
Freitag, 30. Oktober: Radio eins (rbb) + NDR 2

In „Gefragt – Gejagt“ tritt ein Team von vier Kandidatinnen und
Kandidaten gegen ein Superhirn, den „Jäger“, an. Wie gewohnt, keine
leichte Aufgabe, denn die Jäger sind ausgewiesene Quizprofis.

„Gefragt – Gejagt“ ist eine Produktion der ITV Studios Germany im
Auftrag der ARD-Werbung und der ARD für Das Erste. Die Redaktion
liegt beim Norddeutschen Rundfunk.

„Gefragt – Gejagt“, montags bis freitags um 18:00 Uhr im Ersten

Im Internet: www.DasErste.de/
Pressefotos: www.ard-foto.de Pressekontakt:

Dr. Bernhard Möllmann, Presse und Information Das Erste
Tel.: 089/5900-42887, E-Mail: bernhard.moellmann@DasErste.de
Interviewanfragen für Alexander Bommes:
Laura Ullmann, Lars Meier Management & PR
Tel.: 040/79 755 78 – 14, E-Mail: laura@larsmeier.de

Quelle:Das Erste: „Gefragt – Gejagt“: Jagdzeit für beliebte Radiomoderatoren und ihre Hörer


Importiert mit WPna von Tro(v)ision

Tro-Vision.de - Full-Service Werbeagentur - Webdesign - Suchmaschinenoptimierung (SEO) - Social Media & Printdesign

Social Media

Anzeige:

Anzeige: