Mainz (ots) –

Quelle: (ots/SWR – Südwestrundfunk)

Die „Sofa-Richter“, bei denen die Zuschauer das letzte Wort haben,
diskutieren ab 7. Januar 2019 wieder packende Fragen mitten aus dem
Leben. Und das alles auf der heimischen Couch. Mit dabei: alte
Bekannte und neue Gesichter. Einmal im Monat, montags um 21 Uhr nach
dem „Kriminalreport Südwest“ im SWR Fernsehen.

Spontan und offen diskutieren die „Sofa-Richter“ bei sich zu Hause
über Alltagsfragen mitten aus dem Leben: „Fiasko beim Frisör – Was,
wenn die Frisur misslingt?“ oder: „Gerade stand der Wagen doch noch
da – Abgeschleppt, zu Recht?“ Außerdem geht es um Gerechtigkeit:
„‚Kunde‘ statt ‚KundIN‘ – Eine Frau kämpft gegen Diskriminierung im
Sprachgebrauch“.

Leidenschaftliche Diskussionen auf dem heimischen Sofa Die
„Sofa-Richter“ sind Menschen „wie Du und ich“: Eine Familie sowie
zwei Musical-Darstellerinnen aus Mainz, ein türkisch-spanisches
Ehepaar aus Mannheim, zwei Freunde aus Stuttgart und Aichwald, drei
angehende Priester aus Trier, ein Ehepaar aus Stutensee und dazu die
beiden SWR Promis Ursula Cantieni und Dennis Wilms. Die
„Sofa-Richter“ treten ein für ihre Meinung, ohne Robe, aber mit
Herzblut und Leidenschaft. Mal wird der Ruf laut nach der vollen
Härte des Gesetzes, mal sind die „Sofa-Richter“ mild und besonnen.
ARD-Rechtsexperte Frank Bräutigam ordnet die Argumente und löst auf,
wie die Gerichte wirklich entschieden haben.

Seit 2017 urteilen die „Sofa-Richter“ im SWR Fernsehen – jetzt
sind weitere Folgen des informativen und unterhaltsamen Formats zu
sehen.

Fotos über ARD-Foto.de

Informationen, kostenloses Bildmaterial und weiterführende Links
unter: http://x.swr.de/s/neuefolgen

Pressekontakt: Sibylle Schreckenberger, Tel. 06131 929 32755,
sibylle.schreckenberger@SWR.de

Original-Content von: SWR – Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/pm/7169/4145543