Hartes Deutschland - Leipzig.jpgMünchen (ots) –

– „Hartes Deutschland – Leben im Brennpunkt“ mit 8,3 % MA (14-49
Jahre) und 11,1 % MA (14-29 Jahre)
– Im Anschluss überzeugend: „Der Jugendknast“
– RTLZWEI-Tagesmarktanteil: 6,8 % RTLZWEI punktet am gestrigen Donnerstag zur besten Sendezeit: Um 20:15 Uhr erreichte „Hartes Deutschland – Leben im Brennpunkt“ 8,3 % MA in der klassischen Zielgruppe und 11,1 % MA bei den jungen Zuschauern (14-29 Jahre): Die von der SPIEGEL TV GmbH produziert Sozialdokumentation verfolgten bis zu 1,27 Mio. Zuschauer gesamt.

Auch im Anschluss konnte RTLZWEI punkten: Eine Folge „Der Jugendknast“ erzielte zur Late Prime um 22:15 Uhr 8,2 % MA (14-49 Jahre) und 13,5 % MA bei den 14-29-Jährigen. Bereits am Vorabend punkteten die Soaps „Köln 50667“ und „Berlin – Tag & Nacht“ – 8,8 % MA (14-49 Jahre) sowie 16,5 % MA (14-29 Jahre) schlugen für das Format aus der Domstadt zu Buche, während „Berlin – Tag & Nacht“ 8,3 % MA (14-49 Jahre) und 15,2 % MA (14-29 Jahre) erzielte.

Insgesamt erzielte RTLZWEI einen Tagesmarktanteil von 6,8 %.

Daten © AGF in Zusammenarbeit mit GfK; VideoScope, Marktstandard TV, 14.11.2019, vorläufig gewichtet. Wenn nicht anders angegeben, beziehen sich die Daten auf die 14-bis 49-Jährigen.

Pressekontakt:

RTLZWEI
Programmkommunikation
089 – 64185 0
kommunikation@rtl2.de

Quelle:Erfolgreicher Donnerstagabend für RTLZWEI


Importiert mit WPna von Tro(v)ision