rtlzwei-loveisland-4-finale-gruppe13.jpgMünchen (ots) –

– Prime Time: „Armes Deutschland – Stempeln oder abrackern“ mit 7,4 % MA (14-49 Jahre) und 13,5 % MA (14-29 Jahre)
– „Love Island“ Finale mit 8,7 % MA (14-49 Jahre) und 21,3 % MA (14-29 Jahre)
– RTLZWEI-Tagesmarktanteil: 5,9 % Einmal mehr konnte eine Sozialdokumentation zur Prime Time bei RTLZWEI überzeugen. Eine neue Folge „Armes Deutschland- Stempeln oder abrackern“ erzielte um 20:15 Uhr 7,4 % MA bei den 14 – 49-Jährigen und 13,5 % MA bei den 14 – 29-Jährigen. Bis zu 1,02 Mio. Zuschauer gesamt verfolgten das Schicksal von David und seinen beiden Söhnen Nick und Brian.

Ganz im Zeichen der Liebe stand dann die Late Prime: Dabei überzeugte das Finale von „Love Island – Heiße Flirts & Wahre Liebe“ um 22:10 Uhr. 8,7 % MA in der klassischen Zielgruppe der 14 – 49-Jährigen und 21,3 % der jungen Zielgruppe wohnten der letzten Paarungszeremonie der vierten Staffel bei. „Aftersun – Der Talk danach“ schlug mit 17,9 % MA bei den 14 – 29-Jährigen zu buche.

Insgesamt erzielte RTLZWEI einen Tagesmarktanteil von 5,9 %.

Daten © AGF in Zusammenarbeit mit GfK; VideoScope, Marktstandard TV, 28.09.2020, vorläufig gewichtet. Wenn nicht anders angegeben, beziehen sich die Daten auf die 14-bis 49-Jährigen.

Pressekontakt:

RTLZWEI
Programmkommunikation
089 – 64185 0
kommunikation@rtl2.de

Quelle:Erfolgreicher Start in die Woche bei RTLZWEI


Importiert mit WPna von Tro(v)ision