Unterföhring (ots) –

Quelle: (ots/SAT.1)

26. November 2018: Er ist Bayer, Sebastian Fitzek-Fan und
deutscher Innenminister – zumindest im TV: In der Verfilmung des
Fitzek-Bestsellers „Amokspiel“ mimt Schauspieler Christian Tramitz in
SAT.1 einen korrupten Politiker. „Das ist mit Verlaub ein sauberes
Arschloch, verstrickt in irgendwelche finanziellen Transaktionen und
eigentlich nur am eigenen Vorteil interessiert“, beschreibt der
63-jährige Münchner sein rein fiktives Alter Ego im Film, das sogar
Menschenleben riskiert, um seine eigene Haut zu retten und outet sich
zugleich als großer Fitzek-Bewunderer: „Ich glaube, ich habe alle
Bücher von ihm gelesen. Ich besitze sogar einen Roman, in den er mir
persönlich eine Widmung reingeschrieben hat. Insofern hat sich die
Frage, ob ich mitmache oder nicht, nie gestellt“, gesteht er lachend
und schwärmt weiter: „Er ist einer der wenigen deutschen Autoren, die
von einer anderen, sehr dunklen Seite an ihre Stoffe herangehen.
Spannend und gleichzeitig so grausam – aber das ist die genau die
Faszination an ihm als Autor.“

Der SAT.1-Thriller „Amokspiel“ spielt in einem Radiosender, wo ein
Geiselnehmer fünf Menschen in seine Gewalt bringt. Er droht, nach
einer stündlichen Runde des Spiels „Cash-Call“ einen nach dem anderen
zu töten, sofern sich der Angerufene nicht mit der richtigen Parole
meldet. Radio ist gewohntes Terrain für Christian Tramitz, der selbst
lange als Moderator arbeitete: „Bei uns gab es das Spiel ’60 Sekunden
auf Radio Energy‘, wo man nicht mit ‚Ja‘ oder ‚Nein‘ antworten
durfte“, erinnert sich der Münchner an seine Zeit beim Radio zurück
und verrät: „Als Bully (Michael „Bully“ Herbig, d.R.), Rick
(Kavanian, d.R.) und ich damals bei Energy angefangen und solche
Spiele gemacht haben, hat sich meist keiner gemeldet. Dann hat Rick
mit verstellter Stimme als Herr Soundso aus dem Klo beim Sender
angerufen.“

„Amokspiel“ am Dienstag, 27. November 2018, um 20:15 Uhr in SAT.1.

Ausführliche Informationen sowie das vollständige Interview mit
Christian Tramitz und viele weiteren Informationen zu „Amokspiel“
finden Sie unter http://presse.sat1.de/Amokspiel.

Bei Fragen:

ProSiebenSat.1 TV Deutschland GmbH Ein Unternehmen der
ProSiebenSat.1 Media SE Kommunikation/PR Katrin Dietz Tel. +49 (89)
9507-1154 Katrin.Dietz@ProSiebenSat1.com

Bildredaktion:

Stephanie Bruchner Tel. +49 89 9507-1166
Stephanie.Bruchner@ProSiebenSat1.com

Original-Content von: SAT.1, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/pm/6708/4126250