Weiburg (ots) –

Quelle: (ots/Rosenhang Museum)

Udo Lindenberg ist nicht nur Kultrocker. Der 72-Jährige gehört
auch zu Deutschlands erfolgreichsten Pop-Art-Künstlern. Kein Wunder,
dass das Allroundtalent sich im Weilburger Rosenhang Museum wohl
fühlt. Bei einem privaten Besuch zusammen mit Radiomoderator Ben
Streubel in der ehemaligen Brauerei am Ufer der Lahn begeisterte sich
Udo Lindenberg vor allem für die Skulpturen und großformatigen
„Codex“-Werke von Helge Leiberg und verwies dabei auf seinen eigenen
Werkzyklus der zehn Gebote. „Wir bleiben im Gespräch“, versichern die
Gründer des Rosenhang Museum Antje Helbig und Joachim Legner. „Nach
der sehr erfolgreichen Ausstellung mit Werken von Dieter Nuhr wäre es
toll, wenn wir wieder einen über die Grenzen des Genres hinaus
inspirierenden Künstler präsentieren dürfen und etwas aus der
musealen Panik-Welt von Udo Lindenberg nach Weilburg holen könnten.“

Aktuell zeigt das Rosenhang Museum eine Sonderausstellung mit
faszinierenden Bildern bekannter Dresdner Sehenswürdigkeiten von
Dieter Rehm.

Pressekontakt:
Rosenhang Museum
Ahäuser Weg 8-10
35781 Weilburg
Tel. 06471 / 39081
info@rosenhang-museum.de
www.rosenhangmuseum.de

Original-Content von: Rosenhang Museum, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/pm/127810/4152642