München (ots) – 7Sports sichert sich Handball
WM-Übertragungsrechte für über 700 Spiele

– Sportdeutschland.TV überträgt alle Partien aller
Weltmeisterschaften bis 2025 live im Internet
– Eurosport zeigt insgesamt bis zu 60 WM-Spiele der kommenden vier
Männer-Weltmeisterschaften live im Free-TV

Mehr Handball geht nicht: Die IHF Handball-WM der Männer startet
im Januar in Deutschland und Dänemark. Sportdeutschland.TV und sein
Ableger Handball-Deutschland.TV zeigen alle 96 Spiele live und auf
Abruf im Internet. Begegnungen der deutschen
Herren-Nationalmannschaft sind im Freemium-Paket „Sportdeutschland.TV
Plus“ enthalten, das im Januar Premiere feiert. Fans können dann für
eine geringe Gebühr werbefrei die gesamte WM inklusive der deutschen
Spiele live und on Demand sehen. Alle anderen Spiele können wie
gewohnt auch kostenlos verfolgt werden. Eurosport überträgt von der
WM 2019 bis zu 15 Spiele ohne deutsche Beteiligung live im Free TV.
Zusätzlich finden Zuschauer und Fans Highlights und News zu den
WM-Spielen auf ran.de.

7Sports hat sich die Übertragungsrechte der IHF
Handball-Weltmeisterschaften der Frauen und Männer von 2019 bis 2025
mit über 700 Spielen gesichert. Dazu hat die Sportbusiness-Unit der
ProSiebenSat.1 Group eine Vereinbarung mit dem Sportrechtevermarkter
Lagardère Sports exklusiv für alle Übertragungsarten in Deutschland
vereinbart (ausgenommen Spiele der deutschen Männer im Free TV). Die
DOSB New Media GmbH, Betreiber von Sportdeutschland.TV, und Eurosport
haben jeweils Sublizenzen erworben.

Die WM der Männer 2019 ist der Auftakt für die Übertragung aller
Handball-Weltmeisterschaften bis 2025 auf Sportdeutschland.TV mit
insgesamt über 700 Spielen, inklusive der deutschen Mannschaft der
Frauen live und on demand. Eurosport wird von den kommenden vier
Weltmeisterschaften der Männer insgesamt bis zu 60 Partien
(ausgenommen Spiele der deutschen Nationalmannschaft) live im Free-TV
zeigen sowie Highlight-Zusammenfassungen der übertragenen Partien auf
den Eurosport Digitalkanälen anbieten.

Zeljko Karajica, CEO von 7Sports: „Mehr Spitzen-Handball gab es
noch nie! Durch unser umfassendes Rechtepaket und unsere
Distributionspartner verpassen Zuschauer und Fans kein einziges Spiel
mehr und können live mit ihrer Mannschaft mitfiebern.“

Nikolaus von Doetinchem, Executive Vice President Global Media von
Lagardère Sports, ergänzt: „Eine herausragende Nachricht für alle
deutschen Handball-Fans: Eine vollumfängliche
360-Grad-Berichterstattung ist gesichert bis 2025! Wir freuen uns
sehr darüber, dass wir als Lagardère Sports dem Handball durch unsere
weltweite Vermarktungs-Partnerschaft mit der IHF so zur optimalen
Plattform in Deutschland verhelfen konnten.“

Björn Beinhauer, Geschäftsführer DOSB New Media:
„Sportdeutschland.TV und unser Ableger Handball-Deutschland.TV zeigen
aktuell und in den nächsten Jahren so viel Live-Handball, wie kein
anderer Anbieter in Deutschland. Mit unseren Ligen, Turnieren,
verschiedenen Länderspielen und mehr legen wir eine perfekte
Grundlage, um auch bei Großereignissen, wie aktuell der Handball EM
der Frauen, oder ab Januar bei der WM der Männer auf eine gewachsene
Community bauen zu können. Am Handball-EM-Finaltag der Männer 2018
schalteten beispielsweise rund 400.000 Zuschauer auf unseren Portalen
ein.“

Susanne Aigner-Drews, Geschäftsführerin Discovery Deutschland:
„Diese langjährige Partnerschaft zwischen Eurosport und 7Sports ist
eine optimale Konstellation und bietet den Zuschauern nun alle
Möglichkeiten bei den kommenden Weltmeisterschaften am Ball zu sein.
Handball hat eine große Fangemeinde und ist nach dem Fußball der
bedeutendste Teamsport in Deutschland. Die vielen Handballfans können
sich nun auch im frei empfangbaren Fernsehen auf eine umfangreiche
Berichterstattung über die Weltmeisterschaften freuen. Eurosport wird
damit langfristig zur Anlaufstelle für die Fans der
Handball-Nationalmannschaften.“

Die Handball Weltmeisterschaft 2019 in Dänemark und Deutschland

Vom 10. bis 27. Januar findet zum 26. Mal die Handball
Weltmeisterschaft der Männer statt. Erstmalig wird das Turnier in
Kooperation von zwei Handballverbänden ausgerichtet und in Dänemark
und Deutschland veranstaltet. Die Spiele werden insgesamt an sechs
Standorten ausgetragen, davon vier in Deutschland (München, Köln,
Hamburg, Berlin) und zwei in Dänemark (Kopenhagen, Herning). Die 24
Teams spielen in der Vorrunde in vier Gruppen, die besten drei jeder
Gruppe rücken in die Hauptrunde vor. Das Finale findet am 27. Januar
in Herning statt. Titelverteidiger ist Frankreich. Die Grand Nation
konnte 2017 das Turnier im eigenen Land gewinnen. Bei den Buchmachern
gilt jedoch Co-Gastgeber Dänemark als großer Favorit. Die deutsche
Nationalmannschaft von Bundestrainer Christian Prokop will nach dem
Achtelfinalaus 2017 wieder um die vorderen Plätze mitspielen. Beim
Wintermärchen wurde Deutschland zuletzt im eigenen Land 2007
Weltmeister.

Pressekontakt:
Eurosport Presse:

Dominik Mackevicius
Tel: +49 89 20 60 99 216
Dominik_Mackevicius@
discovery.com

Original-Content von: EUROSPORT, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/pm/6617/4142815