Berlin (ots) –

Quelle: (ots/Audible GmbH)

Anmoderationsvorschlag: Einen Stromausfall hat jeder von uns schon
mal erlebt. Darüber regt sich wohl kaum noch jemand auf, denn in der
Regel dauert der ja nur ein paar Sekunden. Wenn allerdings in ganz
Europa die Stromnetze ausfallen würden und alle müssten – ohne zu
wissen, warum – im Dunkeln sitzen, wäre die Aufregung wohl deutlich
größer. So wie zum Beispiel im Bestseller-Debütroman „Blackout“ des
österreichischen Autors Marc Elsberg. Diesen Endzeit-Thriller gibt’s
ab sofort als Audible Original Hörspiel – und Oliver Heinze hat für
Sie schon mal in Teil 1 reingehört.

Sprecher: Freitagabend an einem kalten Wintertag in Italien: In
der Mailänder Rushhour fallen plötzlich alle Ampeln aus und der
Informatiker Piero Manzano wird auf der Heimfahrt in einen schweren
Verkehrsunfall verwickelt.

O-Ton 1 (Blackout, 17 Sek.): Von links rasten die Scheinwerfer
eines Lkws heran! Ein heftiger Stoß schleuderte Manzanos Kopf gegen
die Seitenscheibe, sein Wagen wurde herumgewirbelt wie ein Karussell,
bevor ein weiterer Aufprall ihn stoppte.

Sprecher: Als er wieder bei Bewusstsein ist, stellt Manzano
verwundert fest, dass in ganz Europa die Stromnetze zusammengebrochen
sind. Er vermutet einen Hackerangriff und versucht, Beweise dafür zu
finden.

O-Ton 2 (Blackout, 20 Sek.): „Diese Stromzähler sind im Prinzip
kleine Computer. Deshalb nennt man sie auch Smart Meter, das heißt:
intelligente Stromzähler. Dank ihnen kann die Stromgesellschaft nicht
nur deine Stromverbrauchsdaten auslesen, sondern den Zähler auch
fernsteuern. Über den Laptop kann ich mit dem Zähler kommunizieren.
Man möchte doch wissen, von wem man abhängig ist, oder nicht?“

Sprecher: Tatsächlich entdeckt er schon bald Manipulationen, die
auf eine gezielt geplante Terror-Aktion hindeuten. Aber er braucht
lange, bis ihm das jemand glaubt. Nur den Europol-Kommissar Francois
Bollard kann er überzeugen. Der schlägt auch sofort Alarm:

O-Ton 3 (Blackout, 13 Sek.): „Meine Damen und Herren, jemand
greift Europa an!“ „Wissen wir, wer?“ „Nein. Die Betreiber konnten
die Zähler, über die die Schadcodes eingespeist wurden, ausfindig
machen. Insgesamt waren es in jedem Land drei.“

Sprecher: Doch den Drahtziehern kommt man nicht auf die Spur. Und
als die dann auch noch der „New York City Subway“ den Strom
abdrehen…

O-Ton 4 (Blackout, 08 Sek.): Das Kreischen der Bremsen verschmolz
mit den Schreien der Passagiere.

Sprecher: … ist auch dem letzten Zweifler klar: Der Kampf ums
Überleben hat begonnen.

O-Ton 5 (Blackout, 25 Sek.): Ersten Berichten und ihren Messungen
nach waren mindestens zwei Drittel des Kontinents ohne Strom. Noch
mehr Gebiete würden folgen. Und dann, langsam, ganz langsam würde
zuerst einer, und dann immer mehr, erkennen, dass die Zeit der
Geschichten zu Ende war, weil die Geschichte selbst neu geschrieben
wurde.

Abmoderationsvorschlag: Teil 1 des Endzeit-Thrillers „Blackout“
von Marc Elsberg gibt’s ab sofort in einer mit Musik, Soundeffekten
und über 200 Rollen aufwendig produzierten Hörspiel-Fassung exklusiv
bei Audible zum Download. Mit von der Partie sind unter anderem
James-Bond-Synchronsprecher Dietmar Wunder, der wunderbare Christoph
Maria Herbst sowie die Stimmen von Katrin Heß, Matthias Koeberlin,
Edda Fischer und Sven Hasper. Weitere Infos dazu finden Sie unter
audible.de/tipp.

Pressekontakt:
Audible GmbH
Silvia Jonas
Tel.: 030-310 191 132
Mail: silvia.jonas@audible.de

Original-Content von: Audible GmbH, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/pm/56459/4154784