Unterföhring (ots) –

Quelle: (ots/ProSieben)

Eine Beschleunigungshilfe fürs Schneeschaufeln. Ein Airbag für
Handys. Eine aufklappbare Backform. Was wird „Das Ding des Jahres“
2019? Die ProSieben-Erfindershow geht im neuen Jahr ab dem 19.
Februar, immer dienstags um 20:15 Uhr, auf Sendung – mit einer
Extra-Portion Frauen-Expertise: AMORELIE-Gründerin und
-Geschäftsführerin Lea-Sophie Cramer verstärkt 2019 das Kompetenzteam
um REWE-Einkaufschef Hans-Jürgen Moog und den Moderatoren Lena Gercke
und Joko Winterscheidt.

Joko Winterscheidt: „Ich bin wahnsinnig neugierig, was uns die
Leute in diesem Jahr präsentieren! Ich finde es superspannend auf
Menschen zu treffen, die geniale Lösungen für Situationen entwickelt
haben, in denen es eine Lösung braucht. Situationen, die jeder kennt
und in denen man sich denkt: Das muss doch besser gehen. Mit Lea
haben wir nicht nur eine erfolgreiche Unternehmerin neu in unserer
Jury, sondern auch eine weitere coole Frau. Der Dienstag wird jetzt
zum Dings-Tag.“

Lea-Sophie Cramer: „Ich bin selbst den Weg von der vagen Idee bis
zur fertigen Lösung gegangen und weiß, wie unglaublich toll sich
diese Reise anfühlen kann. Aber auch wie viel Erfindergeist,
Durchhaltevermögen und Glück für den langfristigen Erfolg nötig sind.
Dazu braucht es sehr viel Innovationskraft und Energie.
Erfinder*innen versprühen eben diese Energie, den nötigen Mut und den
Drang, das Unmögliche möglich zu machen: Das inspiriert und
fasziniert mich. Ich liebe es, mit Leuten zu arbeiten, die versuchen
Dinge immer weiter zu verbessern, um etwas wirklich Herausragendes zu
erschaffen. Deshalb bin ich total gespannt darauf all die
Erfinder*innen und ihre Erfindungen kennenzulernen.“

Lena Gercke: „Die Show überrascht mich immer wieder. Von
Hightech-Geräten bis hin zu den simpelsten Lösungen für
Alltagsprobleme ist alles dabei. Man fühlt sich jedes Mal wie ein
Kind, das ein neues Überraschungsei auspacken darf. Die Kreativität
unserer Erfinder ist einzigartig und es macht unglaublich viel Spaß,
quasi der erste Tester einer neuen Idee sein zu können.“

Hans-Jürgen Moog: „Für mich ist ‚Das Ding des Jahres‘ eine super
Erfahrung. Wir haben uns auch im Nachgang noch mit vielen Erfindern
und ihren Ideen auseinandergesetzt. Ich hoffe, dass diesmal wieder so
viele Erfindungen dabei sind, die mich echt überraschen und
vielleicht sogar noch mehr Highlights als im letzten Jahr.“

Die vier Experten testen stellvertretend für die Zuschauer die
präsentierten Erfindungen auf ihre Alltagstauglichkeit, stellen
kritische Fragen und geben ihre persönliche Meinung ab. Anschließend
entscheidet in jeder Show das Studio-Publikum, welches „Ding“ im
Live-Finale die Chance auf den 100.000-Euro-Gewinn erhält.
Die Idee zur Show stammt von Stefan Raab, der „Das Ding des Jahres“
als Produzent mit Raab TV produziert. Janin Ullmann moderiert auch
die zweite Staffel der ProSieben-Reihe.

„Das Ding des Jahres“ ab Dienstag, 19. Februar 2019, um 20:15 Uhr auf
ProSieben

Bei Fragen:

ProSiebenSat.1 TV Deutschland GmbH
Kommunikation/PR Entertainment
Frank Wolkenhauer
Tel. +49 [89] 9507-1158
Frank.Wolkenhauer@ProSiebenSat1.com

Bildredaktion
Susi Lindlbauer
Tel. +49 [30] 3198-80822
Susi.Lindlbauer@ProSiebenSat1.com

Original-Content von: ProSieben, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/pm/25171/4163569