1_Nachtcafe_Das_kommt_in_den_besten_Familien_vor.jpgBaden-Baden (ots) – Schauspieler Wolfgang Fierek spricht mit Moderator Michael Steinbrecher über das Ende des jahrzehntelangen Familienstreits / Freitag, 23.10.2020, 22 Uhr, SWR Fernsehen

„Mein Bruder ist mein Bruder und er bleibt es, bis wir die Erde verlassen. Deswegen bin ich für ihn da“, so Schauspieler Wolfgang Fierek in der aktuellen Ausgabe des „NACHTCAFÉS“. Mehr als 20 Jahre hatten er, seine Mutter und sein älterer Bruder Dieter allerdings ein äußerst angespanntes Verhältnis – zeitweise herrschte komplette Funkstille. Nun stehen sich die Brüder aber wieder nah. Mit Moderator Michael Steinbrecher spricht Wolfgang Fierek über den Weg zur Versöhnung. Zu sehen in „NACHTCAFÉ: Das kommt in den besten Familien vor“ heute Abend, Freitag, 23. Oktober, 22 Uhr, im SWR Fernsehen.

Funkstille und Vorwürfe: „Das hat mir sehr weh getan.“
Schon in der Kindheit bevorzugte die strenge Mutter Wolfgang Fiereks älteren Bruder: „Meine Mama, die war sehr rigide. Wenn sie irgendetwas gesagt hat, dann war das wie in Stein gemeißelt.“ Trotz Differenzen fühlte sich Wolfgang als Kind wohl an seinem Platz und durchlebte eine schöne Kindheit. Doch als Fiereks Vater starb, brach für Wolfgang der letzte familiäre Stützpfeiler weg. „Ihn im Sarg zu sehen, war der schlimmste Anblick in meinem Leben“, so Fierek. „Das hat mir den Boden unter den Füßen weggerissen.“ Die nächste Enttäuschung folgte vor 26 Jahren, als Fierek seine Frau Djamila Mendil heiratete. Seine Familie blieb den Feierlichkeiten fern. In den Folgejahren war der Kontakt nur noch spärlich, auch, wenn Wolfgang Fierek Mutter und Bruder laut eigener Aussage immer wieder finanziell unter die Arme griff. Presseartikel, in denen sich Mutter und Bruder über fehlende finanzielle Unterstützung äußerten, sorgten schließlich für eine längere Funkstille. Fierek selbst äußerte sich öffentlich nie dazu, aber die Vorwürfe treffen ihn schwer: „Das hat mir sehr weh getan.“

Nach Anruf des Bruders: „Ich habe ihn wieder.“
„Ich habe mir sehr einen Kontakt gewünscht. Ich war immer gläubig, ich habe immer gebetet: Gib mir meinen Bruder wieder, ich will meinen Bruder wiederhaben. Ich war beim Seelsorger, beim Papst, war überall, war beim Schamanen in Arizona. Ich habe gefragt, was kann ich machen, dass dieser Spalt wieder geschlossen wird? Jeder hat gesagt: Nicht du, er muss kommen. Wenn er nicht bereit ist, sich wieder mit Dir zu vertragen oder zu reden – vorher geht nichts. „Und es kam so“, so Fierek. Er wartete ab, über Jahre. Zwischenzeitlich ging es seinem Bruder gesundheitlich sehr schlecht, ihm musste ein Bein amputiert werden. Vor drei Jahren dann plötzlich ein Anruf von Dieter zu seinem Geburtstag: „Ich habe ihn wieder. Die Mama ist ja auch vor sieben Jahren gestorben. Anscheinend war das auch für ihn eine Befreiung.“

Nähe nach Jahrzehnten der Distanz

Dieter Fierek ist in einem Heim untergebracht. Die aktuellen Corona-Vorschriften erschweren das Zusammentreffen der Brüder: „Ich kann wegen Corona nicht reingehen, aber er kommt mit dem Rollstuhl raus.“ Die Brüder sind sich nach Jahrzehnten der Distanz wieder sehr nah, nichts steht mehr zwischen ihnen: „Mein Bruder ist mein Bruder und er bleibt es, bis wir die Erde verlassen. Deswegen bin ich für ihn da“, so Wolfgang Fierek.

„NACHTCAFÉ“ – anspruchsvoller Talk auf Augenhöhe
Das „NACHTCAFÉ“ ist seit Jahrzehnten eine der erfolgreichsten Talkshows im deutschen Fernsehen. Jeden Freitagabend begrüßt Moderator Michael Steinbrecher Menschen mit besonderen Lebensgeschichten, darunter auch Prominente und Experten, um sich gemeinsam mit ihnen mit einem Thema auseinanderzusetzen. Diese Sendung wurde mit reduziertem Studiopublikum aufgenommen, um auf Hygieneabstände zum Gesundheitsschutz Rücksicht zu nehmen.

„NACHTCAFÉ: Das kommt in den besten Familien vor“ am Freitag, 23. Oktober 2020, 22 Uhr im SWR Fernsehen

Zitate frei gegen Nennung der Quelle SWR sowie der Sendung „NACHTCAFÉ“.

Weitere Informationen unter:
http://swr.li/nachtcafe-wolfgang-fierek-versoehnung-mit-bruder

Fotos über www.ARD-Foto.de

Pressekontakt: Grit Krüger, Tel. 07221 929 22285, grit.krueger@SWR.de

2_Nachtcafe_Das_kommt_in_den_besten_Familien_vor.jpg

Quelle:„NACHTCAFÉ“: Wolfgang Fiereks Versöhnung mit seinem Bruder


Importiert mit WPna von Tro(v)ision