Hamburg (ots) –

Quelle: (ots/TERRITORY)

Seit 25 Jahren ist Dirk Steffens als Tierfilmer unterwegs und
füllt mit seinen Vorträgen die Arenen. Im Interview mit DB MOBIL
(November-Ausgabe, erscheint am 26.10.2018) erläutert er, warum der
Kampf gegen das Artensterben für ihn noch wichtiger ist als der Kampf
gegen den Klimawandel: „Das Artensterben ist möglicherweise das
größte Menschheitsproblem unseres Jahrhunderts. Wir haben das Gefühl
entwickelt, dass alles wieder gut wird, wenn wir die Klimakatastrophe
in den Griff bekommen. Aber das stimmt nicht.“

Steffens räumt im Magazin der Deutschen Bahn mit
Missverständnissen im Artenschutz auf: „Es geht eben nicht nur um
Eisbären und Pandas. Wenn die Eisbären morgen aussterben, hat das
keine Folgen für unseren Alltag. Die spielen für uns gar keine
Rolle.“ Der 50-jährige Moderator (u.a. „Terra X“, „Steffens
entdeckt“, „Terra Xpress“) rät außerdem davon ab, pauschal
Palmöl-Produkte zu boykottieren, auch wenn für diese in großem Maße
Tropenwälder gerodet werden. Laut Steffens müsste das Pflanzenfett
bei einem Palmöl-Boykott hierzulande produziert werden, was
„ökologisch möglicherweise die noch größere Katastrophe“ bedeute.

Das DB MOBIL-Cover sowie die Titelgeschichte hat US-Illustrator
Joe McKendry (u.a. „Forbes“, „Wired“, „New York Magazine“, „Vanity
Fair“) mitgestaltet. Die jährliche Grüne Ausgabe von DB MOBIL, die im
November zum 6. Mal erscheint, enthält zudem ein Extraheft: ein
Reiseführer zu den 16 Nationalparks in Deutschland, in denen
gefährdete Tiere leben und Pflanzen gedeihen.

Das Thema Artenschutz zieht sich durch den Großteil der 6.
jährlichen Ausgabe von DB MOBIL, die mit 156 Seiten die
umfangreichste seit Bestehen des Magazins ist. Unter anderem lotet
ein Report über Wölfe und andere Raubtiere aus, wie viel Wildnis wir
uns wünschen – und wie nah sie uns dann in der Wirklichkeit kommen
darf. Außerdem stellt DB MOBIL innovative Ideen zum Schutz der
Umwelt vor und verrät, was jeder Einzelne im heimischen Garten tun
kann, um eine bedrohte Tierart zu retten. Der Deutschen Bahn ist das
Thema schon lange ein Anliegen, sie fördert mehr als 3000 Projekte im
Natur- und Artenschutz.

Bei Interesse am vollständigen Titelinterview wenden Sie sich
bitte an Katja Heer, Telefon 040/3703-5362, heer.katja@territory.de.
Verwendung des Cover-Bildes nur bis zum 29. 11.2018 unter Angabe von
„Titelbild DB MOBIL: Edgar Berg & Joe McKendry“.

Über DB MOBIL

DB MOBIL wird monatlich exklusiv und kostenlos den Reisenden an
Bord aller Fernverkehrszüge, in allen DB Reisezentren und DB Lounges
angeboten. Das preisgekrönte und auch am Anzeigenmarkt sehr
erfolgreiche Magazin der Deutschen Bahn erreicht bei einer
verbreiteten Auflage von rund einer halben Million Exemplaren
annähernd 1,3 Millionen Menschen. Es präsentiert den Fahrgästen nicht
nur Interessantes aus dem DB-Kosmos, sondern vor allem überraschende
und relevante Geschichten aus den Themenfeldern Reise, Gesellschaft,
Kultur und Zeitgeist. Aktuelle Ausgaben sind auch online unter
dbmobil.de/hefte erhältlich.

Über TERRITORY

TERRITORY ist die Agentur für Markeninhalte. Rund 1000 Mitarbeiter
arbeiten mit Leidenschaft und Überzeugung daran, für Unternehmen und
ihre Marken inhaltliche Territorien zu definieren, diese
kontinuierlich mit Inhalten, Aktionen und Services zu beleben und so
Relevanz und Aufmerksamkeit zu erzielen. Wir sind überall da, wo
Content entscheidenden Einfluss auf den Unternehmenserfolg hat, der
beste Partner. Als Content-Kreations-Haus, Influencer-, Social- und
Digital-Marketing-Spezialist, Mediaagentur, Vermarkter,
Handelsexperte, Employer-Branding-Berater und Plattformbetreiber. Wir
nennen das „Content to Results“.

Pressekontakt:
heer.katja@territory.de
Katja Heer
TELEFON +49 (040) 3703-5362

Original-Content von: TERRITORY, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/pm/57966/4097668