Bonn (ots) – Der Ereignis- und Dokumentationssender phoenix hält
die Zuschauer am Mittwoch, 10. April 2019, über den Verlauf des
Sondergipfels zum Brexit in Brüssel auf dem Laufenden. Die Staats-
und Regierungschefs diskutieren unter der Leitung von Ratspräsident
Donald Tusk über die Dauer eines weiteren Brexit-Aufschubs bis zum
30. Juni oder über eine Verlängerung von zwölf Monaten oder länger,
was bedeuten würde, dass Großbritanniens Bevölkerung sich an der
EU-Wahl beteiligen muss. Die Entscheidung über die Dauer der
Brexit-Verschiebung, wird am Mittwochabend oder in der Nacht zu
Donnerstag erwartet.

phoenix-Reporter Marlon Amoyal ist in Brüssel vor Ort und
berichtet über die Entwicklungen am Abend bis in die Nacht hinein.
Sobald Ergebnisse vorliegen oder die Ratsmitglieder vor die Presse
treten, öffnet phoenix das Programm und sendet live aus Brüssel. Die
phoenix runde beschäftigt sich heute um 22.15 Uhr live mit dem Thema
„Der Krisengipfel – Brexit-Aufschub in letzter Minute?“. Zudem wird
es weitere phoenix runden zum Krisengipfel rund um das Brexit-Drama
am Donnerstag, 11. April 2019 und Freitag, 12. April 2019, jeweils um
22.15 Uhr, live geben.

http://ots.de/Xyu6Pi

Pressekontakt:
phoenix-Kommunikation
Pressestelle
Telefon: 0228 / 9584 192
Fax: 0228 / 9584 198
presse@phoenix.de
presse.phoenix.de

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/pm/6511/4242083