77496-0-1.OTS.jpgMainz (ots) – Mit dem Pflanzen von Bäumen kann das Klima gerettet werden, sagen zahlreiche Naturschutzorganisationen. Entsprechend wird derzeit weltweit massiv aufgeforstet. Doch wie viel nutzt das im Kampf gegen den Klimawandel? „planet e.“ sucht am Sonntag, 1. November 2020, 16.30 Uhr im ZDF, nach Antworten – unter anderem in Australien und Indien. Die Doku „Der Milliarden-Bäume-Plan – Neue Wälder für mehr Klimaschutz?“ von den Autorinnen Maike Wurtscheid und Franziska Pfeffer steht ab Freitag, 30. Oktober 2020, 10.00 Uhr, in der ZDFmediathek zur Verfügung.

Reicht es wirklich aus, Bäume zu pflanzen, um den Klimawandel zu stoppen? Oder müssen die Menschen ihren Lebensstil gravierend ändern? Im Juli 2019 machte eine Studie der ETH Zürich Schlagzeilen: 900 Millionen Hektar Anbaufläche stünden weltweit für die Aufforstung zur Verfügung. Dadurch könnten zwei Drittel der vom Menschen verursachten CO2-Emissionen kompensiert werden. „planet e.“ fragt nach: Ist es wirklich so einfach? Wo finden sich freie Flächen für neue Bäume? Welche Aufforstungsmethode wirkt am effektivsten? Und wie lassen sich dabei Landnutzungskonflikte vermeiden, sprich: Wer schlichtet zwischen Bauern und Bäume-Pflanzern?

Ansprechpartner: Thomas Hagedorn, Telefon: 06131-70-13802;
Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 – 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/planete

Pressemappe: https://presseportal.zdf.de/pm/planet-e/

Sendungsseite: https://kurz.zdf.de/jF3/

„planet e.“ in der ZDFmediathek: https://planete.zdf.de

https://twitter.com/ZDFpresse

Pressekontakt:

ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121

Quelle:„planet e.“ im ZDF über neue Wälder für mehr Klimaschutz


Importiert mit WPna von Tro(v)ision