P7S1_TVOG__2091838A.JPGUnterföhring (ots) –

17. November 2020. Zwei Gitarren, zwei Sänger, ein Welthit: In ihrem #TVOG-Battle am Donnerstag (19. November, ab 20:15 Uhr auf ProSieben) verzaubern der stotternde Schweizer Noah Sam Honegger und der Hesse Marvin Scondo mit einer Akustikversion von Ed Sheerans „I See Fire“. Das Dilemma: Ihre Coaches Stefanie Kloß und Yvonne Catterfeld können nur einen der beiden mit in die nächste Runde nehmen. „Ich versuche bei allem, was ich singe, möglichst viel von mir reinzulegen“, erklärt Noah Sam vor seinem zweiten Auftritt bei „The Voice of Germany“. Mit Erfolg: Der Gitarrenlehrer, der sein Stottern verliert sobald er singt, rührt Zuschauer und Coaches in den Blind Auditions zu Tränen. Sein Mut, seine Geschichte im TV zu erzählen, vor allem aber seine gefühlvolle Stimme machen den Schweizer zu einem Zuschauerliebling der Jubiläumsstaffel. „Noah Sam ist bis jetzt mein TVOG Held. Ich stottere auch und weiß wie viel Überwindung es benötigt. Danke Noah“, schreibt @BANA5H33 nach Noah Sams Blind Audition auf Twitter. Auch bei den Facebook-Usern löst der Auftritt Gänsehaut aus: „Krass wie jemand so stottert und mit Musik plötzlich so was passiert! Ich hab immer noch Gänsehaut. Hoffentlich kommt Noah ganz weit!“, drückt #TVOG-Fan Ulrike dem Schweizer die Daumen. „Die Erfahrungen bei ‚The Voice‘ haben mir sehr viel Selbstvertrauen gegeben. Ich will, dass meine Reise noch ein Stück weitergeht“, zeigt Noah Sam sich in der Folge am Donnerstag dankbar für diesen Rückhalt. Doch kann der Schweizer seine Coaches Stefanie Kloß und Yvonne Catterfeld auch im direkten Vergleich mit Marvin Scondo überzeugen? Denn der Sohn eines Vollblutmusikers verdiente sich mit seiner Blues-Performance in den Blind Auditions einen Viererbuzzer. Diese Talente singen in der vierten Ausgabe der Battles von „The Voice of Germany“ am Donnerstag, 19. November, um 20:15 Uhr, auf ProSieben: Team Stefanie/Yvonne: Gerald Oppong (31, Hamburg) vs. Max Glatzel (21, RP-Neuwied/Segendorf), Marvin Scondo (32, HE-Bruchköbel) vs. Noah Sam Honegger (22, CH-Elsau)
Team Nico: Jana Glawischnig (21, A-Wien) vs. Janina Beyerlein (20, BY-München), Kimia Scarlett Roth (46, SH-Norderstedt) vs. Simon Paterno (37, Hamburg)
Team Mark: Alessandro Rinella (47, Berlin) vs. Claire Litzler (30, F-Saint-Luis), Targol Dalirazar (37, BW-Heidelberg) vs. Natalie Behnisch (17, A-Hallein)
Team Samu/Rea: Katiuska McLean (43, A-Wels) vs. Matthias Nebel (29, A-Frauental), Douglas Adkins (57, NRW-Altenberge) vs. Claudia Pahl (25, A-Grinzens)

In den #TVOG-Battles treten je zwei Talente aus einem Team gegeneinander an, danach entscheidet der Coach, wer in die nächste Runde einzieht. Jedes Coach-Team hat außerdem zwei „Steal Deals“. Damit können sie ausgeschiedene Talente ihrer Kontrahenten für die nächsten Runden in ihr Team buzzern.
Die Battles wurden im September vor kleinem Publikum unter Berücksichtigung der bestehenden Hygieneauflagen in Berlin aufgezeichnet.

The Voice of Germany“ – jeweils um 20:15 Uhr donnerstags auf ProSieben und sonntags in SAT.1 sowie auf Joyn.
Produzent ist Talpa Germany im Auftrag von SAT.1 und ProSieben.

Weitere Infos rund um „The Voice of Germany“ finden Sie auf der Presseseite http://presse.prosieben.de/TVOG2020

Hashtag zur Show: #TVOG

Pressekontakt:
Katrin Dietz
Communication & PR
Unit Show & Comedy
phone: +49 (0) 89 95 07 – 1154
email: Katrin.Dietz@seven.one (mailto:Katrin.Dietz@seven.one)

Photo Production & Editing
Kathrin Baumann
phone: +49 (0) 89 95 07 – 1170
email: Kathrin.Baumann@seven.one (mailto:Kathrin.Baumann@seven.one)
ProSieben / SAT.1
Ein Unternehmen der
Seven.One Entertainment Group GmbH

Quelle:Wenn er singt, verliert er sein Stottern: Noah Sam Honegger verzaubert die #TVOG-Zuschauer und -Coaches


Importiert mit WPna von Tro(v)ision