Mainz (ots) –

Quelle: (ots/ZDF)

Sich anzustrengen und täglich zur Arbeit zu gehen, das reicht für
viele nicht mehr, um in den großen Städten ein eigenes Zuhause zu
finden. Denn in Deutschland gibt es zu wenig bezahlbare Wohnungen.
Die „37°“-Dokumentation „Trotz Arbeit keine Wohnung – Wenn Mieten
unbezahlbar werden“ begleitet am Dienstag, 30. April 2019, 22.15 Uhr
im ZDF (ab 8.00 Uhr in der ZDFmediathek), drei wohnungslose
Berufstätige durch ihren Alltag. Stephan und Corinna aus München
sowie Sandro aus Frankfurt am Main gehen alle einer regelmäßigen
Arbeit nach, finden aber keine Wohnung, die sie sich mit ihrem
Einkommen leisten könnten. Zirka 420.000 Menschen haben in
Deutschland keine Wohnung. Nach der aktuellen Schätzung der
Wohnungslosenhilfe sind zehn Prozent von ihnen berufstätig. Ihre Zahl
hat sich in den vergangenen zehn Jahren fast verdoppelt.

Stephan arbeitet 40 Stunden pro Woche. Er war früher
selbstständig, musste nach einer schweren Erkrankung jedoch Insolvenz
anmelden. Der Schufa-Eintrag kann bei vielen Bewerbern auf eine
Wohnung schon zum K.-o.-Kriterium werden. Auch Corinna findet keine
Wohnung. Sie arbeitet bei der Deutschen Bahn und lebt seit anderthalb
Jahren in einem Wohnheim. Obwohl sie Vollzeit tätig ist, reicht das
Geld nicht für eine Wohnung in der Großstadt. München ist bekannt für
seine überteuerten Mieten, aber die Situation in Städten wie
Frankfurt, Berlin, Mainz oder Ulm ist auch nicht anders. Sandro ist
44 Jahre alt und lebt in Frankfurt am Main in einem Wohnheim der
Diakonie. Er ist bei einem großen Entsorger angestellt, wird
tariflich entlohnt, doch bis jetzt hat er auf alle seine
Wohnungsbewerbungen immer nur Absagen bekommen.

Ansprechpartnerin: Magda Huthmann, Telefon: 06131 – 70-12149;
Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon:
06131 – 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/37grad

„37°“ in der ZDFmediathek: https://zdf.de/dokumentation/37-grad

„37°“ bei Facebook: https://facebook.com/ZDF37Grad

Pressekontakt:
ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/pm/7840/4254984