Mainz (ots) –

Quelle: (ots/ZDF)

Seit mehr als zwei Jahren managt Irmela Büttner ihre erste
Pfarrstelle. Die 34-Jährige geht in ihrer Arbeit auf. Doch wo zuvor
drei Pfarrstellen besetzt wurden, gibt es heute nur noch eineinhalb.
Über einige Monate begleitet ein Fernsehteam des ZDF die Pfarrerin
und ihre Gemeinde im hessischen Bieber nahe Offenbach am Main. Der
Film „Himmel, Herz und Hindernisse – Eine Pfarrerin packt an“ am
zweiten Weihnachtstag, Mittwoch, 26. Dezember 2018, 18.15 Uhr, zeigt,
wie Gemeinschaft funktioniert und was sie für die Menschen heute
bedeutet.

Ohne die vielen ehrenamtlichen Mitarbeiter könnte es, wie in den
meisten Gemeinden, auch in Bieber viele Angebote gar nicht geben. Der
27-jährige Dirk Weikum ist Kirchenvorstand und Jugendleiter. Mit ihm
können die Jugendlichen kochen, Fußball spielen, tanzen, aber sich
auch über ernste Fragen austauschen. Von diesem Gemeinschaftsgefühl
schwärmt auch Küsterin Heidi Bonifer. Nicht nur ihre Arbeit macht sie
leidenschaftlich, auch im Bieberer Chor singt sie gern. Die Gemeinde
ist für sie wie eine Familie. Günter Weinknecht ist ein waschechter
Bieberer und Zeit seines Lebens mit der Gemeinde verbunden. Er hat
schon viele Pfarrer und Pfarrerinnen kommen und gehen sehen. Was hält
er von der Neuen?

Ein Geflecht aus persönlichen und alltäglichen Geschichten macht
sichtbar, wie es gelingt, in Zeiten, in denen die Mitgliederzahlen in
den Kirchen rückläufig sind, das Interesse an Glaubensfragen
wachzuhalten.

Ansprechpartnerin: Magda Huthmann, Telefon: 06131 – 70-12149;
Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon:
06131 – 70-16100, und über
https://presseportal.zdf.de/presse/christlichethemenimfestprogramm

Pressemappe:
https://presseportal.zdf.de/pm/christliche-themen-im-festprogramm/

Die Feiertagsdokumentationen in der ZDFmediathek:
https://zdf.de/doku-wissen

Pressekontakt:
ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/pm/7840/4149816