Mainz (ots) –

Quelle: (ots/ZDF)

Der ehemals erfolgreiche Journalist Ralph (Axel Prahl) wird vom
Arbeitsamt zu einer Stelle als Abendschullehrer verdonnert. Anstatt
Hartz IV zu beziehen, soll er Schulabbrechern zum Hauptschulabschluss
verhelfen. Das ZDF sendet die Komödie „Extraklasse“ am Montag, 17.
Dezember 2019, 20.15 Uhr, als Fernsehfilm der Woche. Das Drehbuch
schrieb Matthias Tiefenbacher, der auch Regie führt, nach der Vorlage
von Gernot Gricksch. Neben Axel Prahl spielen Aglaia Szyszkowitz,
Inka Friedrich, Katharina Thalbach, Max Hegewald und viele andere.

Ralphs Leben mit seiner fabelhaften Frau Laila (Inka Friedrich) in
der gemeinsamen Traumwohnung ist lange vorbei, wie er bitter
feststellen muss. An seinem 50. Geburtstag findet er sich als
arbeitsloser, verschuldeter, geschiedener Untermieter bei seinem
ehemaligen Praktikanten (Max Hegewald) und dessen Oma (Katharina
Thalbach) wieder.

Nachdem er in einer wahren „Extraklasse“ an der Abendschule den
Dienst angetreten hat, muss Ralph widerwillig einsehen, dass er sein
Phlegma abstreifen und die Herausforderung eines stabilen Alltags
endlich annehmen muss. So schwer kann es ja wohl nicht sein, ein paar
unmotivierte ehemalige Schulabbrecher zu unterrichten. Doch in der
Schule kommt alles anders: Nicht nur, dass seine Schüler im Gegensatz
zu ihm tatsächlich etwas lernen wollen – vor allem die strengen
Auflagen der Rektorin Dörte Wiedebusch (Aglaia Szyszkowitz) machen
ihm das Leben zur Hölle.

Ansprechpartnerin: Sabine Dreher, Telefon: 030 – 2099-1098;
Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon:
06131 – 70-16100, und über
https://presseportal.zdf.de/presse/extraklasse

Pressekontakt:
ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/pm/7840/4142757