Hammelburg/Bayern (ots) –

Quelle: (ots/Presse- und Informationszentrum des Heeres)

Die Reserve des Deutschen Heeres hat sich zu ihrer Arbeitstagung
vom 8. bis 10. November am Ausbildungszentrum Infanterie in
Hammelburg getroffen. Die rund 200 Teilnehmenden freuten sich über
die positive Aufbruchstimmung im Heer, die nun auch die Reserve
erfassen soll.

„Es tut sich was im Deutschen Heer – es geht vor allem in den
allseits bekannten ‚Mängelbereichen‘ positiv voran. Ganz gleich, ob
ich mit Menschen innerhalb oder außerhalb der Bundeswehr spreche,
jeder hat den Eindruck, dass sich in unserem Heer vieles zum
Positiven verändert. Und diese Aufbruchstimmung möchten wir bei
dieser Tagung an Sie weitergeben“, benannte der Tagungsleiter,
Generalleutnant Johann Langenegger, das Ziel der Veranstaltung. Er
zeichnet als Kommandeur Einsatz im Kommando Heer und Stellvertreter
des Inspekteurs des Heeres für Reservistenangelegenheiten in der
größten Teilstreitkraft der Bundeswehr verantwortlich.

zum Gesamtbeitrag:

http://www.deutschesheer.de/portal/poc/heer?uri=ci%3Abw.heer.aktue
ll.nachrichten.jahr2018.november2018&de.conet.contentintegrator.portl
et.current.id=01DB050000000001%7CB6ND5X080DIBR

Pressekontakt:
Presse- und Informationszentrum des Heeres
Telefon: +49 (0)3341 – 58 – 1511
E-Mail: PIZHeer@Bundeswehr.org
www.deutschesheer.de

Original-Content von: Presse- und Informationszentrum des Heeres, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/pm/127975/4119347