Lausanne (ots) –

Quelle: (ots/Zermatt Summit)

In weniger als drei Monaten findet vom 12. bis 14. September 2019
der 8. Zermatt Summit in Zermatt statt. Mehr als 150 Wirtschafts- und
Meinungsführer aus der Schweiz, Europa und Übersee treffen sich in
den Walliser Alpen, um mehr Menschlichkeit in den Prozess der
Globalisierung einzubringen und neue Business-Modelle zu diskutieren,
die der Gesellschaft und dem Gemeinwohl dienen.

Eine kürzlich vom Wirtschaftberatungsunternehmen Accenture
aufgelegte Studie besagt, dass Markenhersteller und
Handelsunternehmen zurzeit massiv unter Zugzwang stehen, wenn es um
das Thema Nachhaltigkeit geht. Für Marken führe kein Weg mehr an
nachhaltigen Produkten vorbei. Die Ergebnisse der Umfrage zeigen
auch, dass Verbraucher durchaus dazu bereit sind, mehr für
umweltfreundliche Produkte zu zahlen. Für moderne und progressive
Unternehmen ist es deshalb wichtig, Produkte so zu konzipieren, dass
sie wiederverwertet oder recycelt werden können. Am Zermatt Summit
treten Top-Referenten und Diskussionsteilnehmer aus Wirtschaft,
Forschung, Hochschule und Politik auf, die konkrete Beispiele von
disruptiven Modellen aufzeigen und erklären, wie sie ihre Träume
einer besseren und umweltverträglicheren Welt verwirklichen und ihre
Projekte gestaltet haben.

Top-ReferentInnen und PanelteilnehmerInnen

Das Lineup der ReferentInnen und DiskussionsteilnehmerInnen ist
beeindruckend: Romy Biner-Hauser (Mayor of Zermatt), Christopher
Wassermann (Founder and President of the Zermatt Summit Foundation),
Adrian Pabst (Political Scientist, Dean University Kent), Stephan
Wrage (Founder, CEO, awarded Chairman of Skysails), Ivanka Milenkovic
(Founder, CEO, Expert in Microbiology of Ekofungi), Hans Stier
(Founder, CEO of Bonaverde Coffee), Dr. Suat Topsu (President
Advisory Board of Ellipz Smart Solutions of LiFi), Jonathan Normand
(Founder, Director of BLab Switzerland), Briac Barthes (Co-Founder,
CEO of hiLyte), Sofia de Meyer (Co-Founder Les Jus d’Opaline and
Foundation Opaline) Patrick Schmutz (Director Serbeco Group),
Christophe Barman (Co-Founder and General Manager Loyco), Christoph
Inauen (Co-Founder Choba Choba), Clara Gaymard (Co-Founder Raise, in
the Board of Veolia, Bouygues, Danone, LVMH), Gonzague de Blignières
(Co-Founder of Raise, former Chairman Equistone France), Alisée de
Tonnac (CEO, Co-Founder Seedstars, Board of School Management
Fribourg), Carlos Moreira (CEO Wisekey), Giuseppe Lavazza
(Vice-President Lavazza Group), Hans Schwab (Founded numerous
ventures in the Technology and Services Industry), Mats B. Nilsson
(Chairman, Founder of Biomimetic Technology), Henry Liang (President
Taiwan Lung Meng Technology), Brandon Pitcher (Co-Owner of Blue
Circle Developments), Dan Mapes (Founder, President of Verses),
Raivis Vaitekuns (Founder and CEO of Coffee Pixels), Prof. Dr. Gunter
Pauli (Author, Founder of ZERI Network, Blue Economy), Marco Simeoni
(Founder of Race for Water), Tarita Alarcon Rapu (Governor of Easter
Island), Javier Morales (Projekt Manager El Hierro Transformation
Programme), Jean-Luc Wilain (Head of Business Development IBL Group)
and Nicolas Buttet (Member of the Zermatt Summit Board)

Fünf Beispiele aus der Referentenliste im Kurzporträt

Eigentlich verdienen alle ReferentInnen und PanelteilnehmerInnen
eine Sondervorstellung, denn alle haben einen Leistungsausweis, der
sich sehen lassen kann. Eines ist ihnen allen gemeinsam: Sie stehen
für ethisches Wirtschaften in einer immer komplexeren Welt.

Alisée de Tonnac ist eine weltweit anerkannte Unternehmerin und
Mitbegründerin von Seedstars. Im Jahr 2013 beschloss Alisee de
Tonnac, ihren Job aufzugeben und die Welt zu bereisen, um die
vielversprechendsten Talente zu finden, die die Zukunft der
Schwellenländer beeinflussen würden. Seitdem hat sie nie aufgehört,
nach den besten Changemakern zu suchen. Sie wurde kürzlich vom Forbes
Magazine als eine der führenden «Social Entrepreneur under 30»
nominiert.

Der zweite Referent, der vom Forbes Magazine für die gleiche
Kategorie wie Tonnac nominiert worden ist, heisst Briac de Barthes.
Er ist Mitbegründer von hiLyte. Das in der Schweiz ansässige
Startup-Unternehmen hat sich zum Ziel gesetzt Menschen, die noch
Kerosin für die Beleuchtung verwenden, billige, saubere Energie zu
liefern. Der hiLyte-Akku liefert genügend Strom, um sowohl ein
Telefon aufzuladen als auch einen Raum für eine Nacht zu beleuchten.
Alle Verbrauchsmaterialien sind ungiftig und überall auf der Erde
leicht zu finden.

Raivis Vaitekuns gilt in der Szene als echter Bio-Hacker. Er ist
Gründer und CEO von Coffee Pixels und nimmt am Zermatt Summit an
einem von Prof. Dr. Gunter Pauli moderierten Panel zum Thema
„Opportunities in the Blue Economy“ teil. Er und sein estnisches Team
revolutionieren die Kaffeeindustrie, indem sie Abfall in Nährstoffe
und Lebensmittel umwandeln.

Marco Simeoni, Gründer von Race for Water wird über die
Fortschritte, die sein Projekt seit dem letzten Zermatt Summit
gemacht hat, berichten. Seine Stiftung „Race for Water“ setzt sich
seit Jahren für die Qualität von Wasser und insbesondere für den
Schutz unserer Ozeane ein, die heute unter der katastrophalen
Verschmutzung durch Plastikmüll leiden.

Einen in der Genusswelt grossen Namen trägt der Top-Referent
Giuseppe Lavazza, der als erster Kaffeemarktführer im 2015 zu 100%
kompostierbare und biologisch abbaubare Kaffeekapseln auf den Markt
brachte. Er kämpft für eine nachhaltigere, sozialere und umfassendere
Zukunft für Rohstoffhersteller und -händler.

Informationen zum Programm und Ticketverkauf unter
www.zermattsummit.org

Über Zermatt Summit

Der Zermatt Summit wurde 2010 als internationale Referenzplattform
zur Förderung eines konstruktiven, handlungsorientierten Dialogs
zwischen den verschiedensten gesellschaftlichen Akteuren ins Leben
gerufen. Die Konferenzen werden von der Zermatt Summit Foundation
organisiert, einer unabhängigen NGO, die vom Schweizer Staat als
gemeinnützig anerkannt ist. Die Stiftung will Stakeholder aus der
Zivilgesellschaft, aus Wirtschaft und Politik sowie aus Religion und
Kunst zusammenbringen, um mehr Menschlichkeit in den Prozess der
Globalisierung einzubringen und Führungskräften praktische
Empfehlungen für eine Wirtschaft zu geben, die dem Menschen und dem
Gemeinwohl dienen. Initiator, Förderer und Präsident der Zermatt
Summit Foundation ist Christopher Wasserman, Gründer eines Schweizer
Familienunternehmens. www.zermattsummit.org

Pressekontakt:
Medienstelle

Christian Wick
T +41 43 244 84 00
M +41 79 405 11 44
media@zermattsummit.org

Original-Content von: Zermatt Summit, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/pm/134472/4315563