Berlin (ots) –

Quelle: (ots/AfD-Fraktion im Deutschen Bundestag)

Die AfD-Bundestagsfraktion hat heute die Bebilderung ihres
Fraktionssitzungssaales, der nun den Namen „Saal Paulskirche“ trägt,
der Öffentlichkeit vorgestellt. Dazu teilen die
AfD-Bundestagsabgeordneten Götz Frömming und Christoph Neumann mit:

„Die Gestaltung des Fraktionssaales greift thematisch den
Dreiklang unserer Nationalhymne auf: Einigkeit und Recht und
Freiheit. Zu diesem Dreiklang, dem sich die AfD-Bundestagsfraktion
als politische Kraft des Grundgesetzes verpflichtet fühlt, wurden
exemplarisch wichtige Meilensteine der deutschen Geschichte
ausgewählt – ohne Anspruch auf Vollständigkeit.

Auf den sieben Bildern sind folgende Motive zu sehen: Die Lützower
Jäger aus der Zeit der Befreiungskriege, das Wartburgfest, das
Hambacher Fest, die Nationalversammlung in der Paulskirche, die
Reichsgründung, die Weimarer Reichsverfassung und die
Wiedervereinigung.

Das Grundgesetz erwähnen wir ausdrücklich als in dieser Tradition
stehend in der erklärenden Tafel am Eingang und im Flyer zum
Bilderzyklus. Als Motiv haben wir dazu die Wiedervereinigung von 1990
gewählt, weil sich in diesem Jahr die vom Grundgesetz als zentrales
Ziel geforderte Einheit (wieder) erfüllte.

Sowohl die Zeit der NS-Diktatur als auch die Diktatur der SED sind
nicht Bestandteil dieser positiven Tradition, auf die sich die
AfD-Bundestagsfraktion bezieht, und wurden deshalb im ‚Saal
Paulskirche‘ nicht dargestellt.“

Pressekontakt:
Christian Lüth
Pressesprecher
der AfD-Fraktion im Deutschen Bundestag
Tel.: 030 22757225

Original-Content von: AfD-Fraktion im Deutschen Bundestag, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/pm/130241/4371307