Hagenow (ots) –

Quelle: (ots/Presse- und Informationszentrum des Heeres)

Die körperliche Leistungsfähigkeit (KLF) der Rekrutinnen und
Rekruten des Deutschen Heeres soll gesteigert werden. Dazu wird die
Grundausbildung neugestaltet, sie erhält einen erhöhten Sportanteil.
Der Pilotdurchgang im Panzergrenadierbataillon 401 in Hagenow wurde
erfolgreich abgeschlossen. Absicht des Inspekteurs des Heeres,
Generalleutnant Jörg Vollmer, ist es, dieses Modell ab Mai 2019 in
allen Grundausbildungskompanien und ab Juli 2019 in der
Führernachwuchsausbildung einzuführen.

Quelle: (ots/Presse- und Informationszentrum des Heeres)

Der Kommandeur des Hagenower Bataillons, Oberstleutnant Alexander
Billung Radzko, zog ein durchweg positives Resümee. In seinem
Bataillon durchliefen von Juni bis August 46 Rekruten eine
Grundausbildung mit einem deutlich erhöhten Sportanteil. „Das Ziel
war klar gesteckt. Über den Sport und der damit einhergehenden
Verbesserung der körperlichen Leistungsfähigkeit wollen wir unsere
jungen Soldaten schon vom ersten Tag an in der Grundausbildung besser
auf den fordernden Dienst im Deutschen Heer vorbereiten“, so Radzko.

Quelle: (ots/Presse- und Informationszentrum des Heeres)

zum Beitrag:

Quelle: (ots/Presse- und Informationszentrum des Heeres)

http://www.deutschesheer.de/portal/poc/heer?uri=ci%3Abw.heer.aktue
ll.nachrichten.jahr2018.dezember2018&de.conet.contentintegrator.portl
et.current.id=01DB050000000001%7CB75CLQ339DIBR

Pressekontakt:
Presse- und Informationszentrum des Heeres
Telefon: +49 (0)3341 – 58 – 1511
E-Mail: PIZHeer@Bundeswehr.org
www.deutschesheer.de

Original-Content von: Presse- und Informationszentrum des Heeres, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/pm/127975/4133657