Berlin (ots) –

Quelle: (ots/Liberaler Mittelstand Bundesverband e.V.)

Der Liberale Mittelstand e.V. unterstützt die am vergangenen
Wochenende in Berlin gewählte Europaliste der Freien Demokraten. Die
Spitzenkandidatin des Liberalen Mittelstands in Baden Württemberg,
Nicole Büttner-Thiel, kandidiert dort auf Listenplatz 10. Die junge
Firmengründerin kann sich damit berechtigte Hoffnung auf einen Einzug
ins Europäische Parlament machen.

„Der Liberale Mittelstand schickt eine exzellente und
politikerfahrene junge Wirtschaftsliberale ins Rennen um die
Europamandate. Unser Versprechen an alle Freiberufler, Gründer,
Handwerker, Landwirte und leitende Angestellte lautet auch für
Europa, dass wir mehr Mittelstandskompetenz in die Parlamente bringen
wollen“, erklärt der Bundesvorsitzende Thomas L. Kemmerich zum
Ausgang der Nominierungswahlen auf dem Europaparteitag 2019 der FDP.

Der Bundestagsabgeordnete Thomas L. Kemmerich, zugleich
Spitzenkandidat der FDP bei den Landtagswahlen 2019 im Freistaat
Thüringen, hatte überdies mit Robert-Martin Montag den
Chefprogrammatiker der FDP Thüringen für den aussichtsreichen
Listenplatz 7 vorgeschlagen. Montag setzte sich in einer
Kampfkandidatur erfolgreich und überzeugend durch.

Die Mittelstandskompetenz auf der FDP-Europaliste komplettiert der
Generalsekretär des Liberalen Mittelstands, Thomas Philipp Reiter,
auf dem symbolischen Listenplatz 25. Er wird vor allem den Thüringer
FDP-Landesverband darin unterstützen, gleichzeitig einen Europa- und
einen Landtagswahlkampf zu bestehen. Die Europawahl wird am 26. Mai
und die Thüringer Landtagswahl am 27. Oktober 2019 stattfinden.

Pressekontakt:
Bundesverband Liberaler Mittelstand e.V.
Thomas Philipp Reiter
Tel. (0172) 9102020
tpr@liberaler-mittelstand.eu

Original-Content von: Liberaler Mittelstand Bundesverband e.V., übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/pm/127650/4178478