Berlin (ots) – Der stellvertretende AfD-Bundessprecher Georg
Pazderski hat eine Neuauflage des INF-Vertrages gefordert:

„Das aktuelle Vertragswerk ist von 1987 und wurde laut
Vertragspartnern immer wieder gebrochen. China war dem Abkommen nicht
einmal beigetreten. Um ein weltweites Gleichgewicht aller großen
Atommächte zu erreichen, müssen aber alle relevanten Atommächte ein
gemeinsames Abkommen aushandeln und unterzeichnen. Nur ein solcher
Vertrag zwischen allen großen Atommächten schützt Deutschland und
Europa.“

Pressekontakt:
pressestelle@afd.de
Pressestelle Bundesvorstand
Alternative für Deutschland

Schillstraße 9 / 10785 Berlin

Original-Content von: AfD – Alternative für Deutschland, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/pm/110332/4095391