Potsdam (ots) –

Quelle: (ots/AfD-Fraktion im Brandenburgischen Landtag)

Kein deutsches Flächenland ist so von Autodiebstählen betroffen
wie Brandenburg. Hier werden fast drei Mal so viele gegen Diebstahl
versicherte Autos gestohlen als im Rest des Landes. Die Rate liegt
damit in der Mark bei 1,4 pro 1000 Autos – im Bundesdurchschnitt
liegt sie bei lediglich bei 0,5. Insgesamt verschwanden in der Mark
im vergangenen Jahr 2513 Autos.

Dazu teilt der Innenpolitische Sprecher der AfD-Fraktion im
Landtag Brandenburg, Thomas Jung mit:

„Eine von Linken und SPD kaputtgesparte Polizei mit einem immer
deutlicher werdenden Motivations- und Krankenstandsproblem ist weder
in der Lage, die Bürger unseres Landes noch deren Eigentum zu
schützen. Nirgendwo verschwinden in der Fläche so viele Autos wie
hier in der Mark. Kein Wunder, denn nirgendwo sind die Täter so
schnell und völlig unkontrolliert im östlichen Ausland. Seit
Jahrzehnten wird das Volk mit hohlen Versprechen der roten und
röteren Versager im Potsdamer Landtag ruhig gehalten. ‚Anstatt
Grenzkontrollen – Kontrollen im Hinterland‘ – so hieß es nach der
EU-Osterweiterung. Gebracht hat das alles nichts. Es gibt nur drei
wirksame Maßnahmen: Wir müssen unsere Grenzen wieder sichern, wir
brauchen mehr und besser ausgestattete Polizisten und wir brauchen
endlich die von uns schon lange forderte Schleierfahndung für das
ganze Land. Die Bürger wissen es bereits: Dazu bereit ist nur die
AfD!“

Zur Nachrichtenzentrale der AfD-Fraktion Brandenburg:
https://www.presseportal.de/nr/130777

Soziale Medien:

Bei Facebook: http://facebook.com/afdfraktion
Im Netz: http://www.afd-fraktion-brandenburg.de
Bei Twitter: https://twitter.com/AfD_FraktionBB
Bei Instagram: https://www.instagram.com/afdfraktionbb/

Pressekontakt:
Detlev Frye
Telefon (0331) 966-1880
E-Mail: presse@afd-fraktion.brandenburg.de

Original-Content von: AfD-Fraktion im Brandenburgischen Landtag, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/pm/130777/4095697