77312-0-5_OTS.JPGMainz (ots) –

Dienstag, 6. Oktober 2020, 22.55 Uhr Wie konnte es so weit kommen, dass im fast 82 Milliarden Franken schweren Schweizer Gesundheitswesen beim Ausbruch von Covid-19 Schutzmasken und Desinfektionsmittel fehlten? 3sat zeigt die Schweizer Dokumentation „Pandemie-Vorsorge: Mangelhaft“ von Karin Bauer aus der Reihe „DOK“ am Dienstag, 6. Oktober 2020, um 22.55 Uhr. Eine Spurensuche im Dickicht von Bundesämtern, Kantonen und der Wirtschaft.

Wie das Virus den Weg ins Pflegeheim Aergera im Kanton Fribourg fand, weiß niemand. Fast jeder dritte Bewohner steckte sich an. „Zu Beginn der Krise hatten wir zu wenige Masken“, sagt Heimleiter Daniel Corpataux. Warum wurde die Bundesreserve an Hygienemasken nach der Schweinegrippe nicht aufgestockt? Und wieso war das Pflichtlager für Atemschutzmasken des Gesundheitswesens viel zu klein für einen Pandemiefall?

Die Dokumentation von Karin Bauer aus der Schweizer Reihe „DOK“ hat die Protokolle der Pandemievorsorge ausgewertet. Diese dokumentieren, wie die Verantwortung zwischen Beamten und Wirtschaftsvertretern hin- und hergeschoben wird. Ein Behördenkrimi, der zeigt, wie Spardruck und der Glaube an den freien Markt das Denken und Handeln bestimmen.

Ansprechpartnerin: Claudia Hustedt, Telefon: 06131 – 70-15952;
Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131
– 70-16100, und über
https://presseportal.zdf.de/presse/pandemievorsorge

Weitere Informationen zum 3sat-Programm:
https://pressetreff.3sat.de/start/

3sat – das Programm von ZDF, ORF, SRG und ARD Pressekontakt:

Zweites Deutsches Fernsehen
HA Kommunikation / 3sat Pressestelle
Telefon: +49 – (0)6131 – 70-12121

Quelle:3sat zeigt Schweizer Doku „Pandemie-Vorsorge: Mangelhaft“


Importiert mit WPna von Tro(v)ision