Schafe auf der Weide_Copyright Bord Bia.jpgHeilbronn (ots) – Was bedeutet eigentlich eine nachhaltige Weidewirtschaft und welcher Nutzen ergibt sich daraus für Landschaften und Co.? Kaum eine andere Viehzucht könnte hiermit besser in Verbindung stehen, als die europäische Schafzucht.

Schafe als „Landschaftspfleger“

Europas Natur ist so vielseitig! Das bringt allerdings nicht nur Vorteile mit sich, denn viele Gebiete sind kaum bebaubar oder wenig fruchtbar. Nicht zuletzt durch Schafe kann die äußerst vielfältige Landschaft Europas jedoch dennoch ganz hervorragend genutzt werden. Die Tiere sind echte Allrounder, denn sie halten die Grasnarbe kurz, schützen die Böden vor Überschwemmungen und auch vor Erosion, sodass Brände im Sommer und Lawinen im Winter weitestgehend eingedämmt werden. Das Grasen auf den Weiden hat zudem den Vorteil, dass die Tiere während dieser Zeit kein zusätzliches Futter benötigen, wodurch dessen Anschaffungstransport und Kosten entfallen. Eine Win-win-Situation also!

Wirtschaftlich benachteiligte Regionen profitieren von der Schafzucht

Ohne die Umwelt zu beschädigen, besetzen und erhalten Schafherden unterschiedlichstes Terrain, auch wenn dieses für alternative Agrarnutzungen schwer zugänglich ist und aus diesem Grund ungenutzt bliebe. Ohne ihr Zutun würden manch unwegsame Wiesen sich selbst überlassen bleiben und auch für andere Erschließungen, beispielsweise den Tourismus, hinfällig werden. Wirtschaftlich schwache Gegenden können so ihr Potenzial bestmöglich ausschöpfen und in den Bereichen Kultur, Gastronomie, Landschaftsvielfalt und Tourismus punkten. Die Schafzucht vereint so mehrere Sektoren und hilft, Arbeitsplätze zu schaffen und damit eine lokale Einigkeit in den ländlichen Gebieten aufzubauen.

Europäisches Lammfleisch ist lecker, einfach zuzubereiten und stammt aus einer nachhaltigen Weidewirtschaft. Mit diesen Kernbotschaften wollen die Wirtschaftsverbände für Lammfleisch AHDB aus Großbritannien, Bord Bia aus Irland und Interbev aus Frankreich Lammfleisch jungen Verbrauchern in einer europaweiten Aufklärungs- und Werbekampagne schmackhaft machen. Ziel ist es, mit den Klischees aufzuräumen, ein Bewusstsein für die Wichtigkeit der Weidewirtschaft zu schaffen und so Lammfleisch mehr und mehr in die Küchen junger Verbraucher zu integrieren.

Pressekontakt:

HETTENBACH GMBH & CO KG
Miriam Löber
Bereich Public Relations
Werderstraße 134
74074 Heilbronn
+49 7131-7930-161
pr@hettenbach.de

Quelle:Die Schafzucht in Europa: Ein Mehrwert in vielerlei Hinsicht


Importiert mit WPna von Tro(v)ision