Düsseldorf (ots) – Nach der neuen Corona-Verordnung ist die traditionsreiche Kabarett-Bühne „Kommödchen“ in der Düsseldorfer Altstadt in ihrer Existenz gefährdet. Weil aktuell nur 40 Zuschauer erlaubt sind, wurden erst einmal bis Ende Oktober alle Veranstaltungen abgesagt. „Wenn es bei der verordneten Platzausnutzung von 20 Prozent bleibt, ist das der Todesstoß fürs ‚Kommödchen‘. Dann machen wir den Laden dicht“, sagte Theaterchef Kay Lorentz der Düsseldorfer „Rheinischen Post“ (Freitag). Das „Kommödchen“ wurde 1947 von Kay und Lore Lorentz gegründet, seit 1992 wird es von ihrem Sohn Kay Lorentz geführt. Künstler wie Ernst Hilbich, Thomas Freitag, Harald Schmidt, Jochen Busse und Christian Ehring gehörten dem Ensemble an.

Pressekontakt:

Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2627

Quelle:Düsseldorfer „Kommödchen“ wegen Corona-Beschränkungen vor dem Aus


Importiert mit WPna von Tro(v)ision