Köln (ots) – Liebe Kollegen,

die folgende Meldung ist bei Nennung der Quelle zur sofortigen
Verwendung frei.

Kölnische Rundschau: Erste bilinguale kölsch-deutsche Kita

In einer Kölner Kita wird künftig Deutsch und Kölsch gesprochen.
Der Fröbel-Kindergarten im Stadtteil Neubrück hat das bilinguale
Konzept offiziell zum Programm erhoben. Während Englisch,Spanisch
oder Französisch in Kindertagesstätten als zweite Sprache häufiger
vorkommen, gibt es den kölschen Dialekt in bislang keiner anderen
Einrichtung. Das Programm soll dazu beitragen, dass die kölsche
Sprache nicht ausstirbt und von Kindern wahrgenommen wird, außerdem
sei sie ein wichtiger Beitrag zur Integration. Vorgesehen ist, dass
ein ausgebildeter Erzieher den ganzen Tag über nur Kölsch spricht. Um
das Angebot seriös anbieten zu können, müssen aber weitere
„Muttersprachler“ in der Kita tätig werden. Die Kita sucht noch nach
rheinischem Personal. Kölsche Bücher stehen aber bereits reichlich im
Regal, die Bauecke heißt „Dombauhött“. Die Fröbel-Gruppe ist ein
anerkannter Bildungsträger mit 18 Kindertagesstätten in Köln und der
Region.

Pressekontakt:
Kölnische Rundschau
Jens Meifert
Telefon: 0221-1632-498
print@kr-redaktion.de

Original-Content von: Kölnische Rundschau, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/pm/70111/4051445