Halle (ots) – Wie stark Treibhausgase gemindert werden müssen,
damit die rechtsverbindlichen Klimaziele erreicht werden, ist seit
langem klar. In dem verabschiedeten Klimaschutzplan ist von einer
Emissionsminderung um bis zu zwei Drittel die Rede. Geschehen ist
nichts. Fridays-for-future hat Kanzlerin Angela Merkel (CDU) und
ihre Minister zu kaum mehr veranlasst als zu Lippenbekenntnissen.
Lange darf das nicht mehr so gehen.

Pressekontakt:
Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200
hartmut.augustin@mz-web.de

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/pm/47409/4242588