Halle (ots) – Es wird wahrscheinlich nicht sehr lange dauern und
die ersten ostdeutschen Politiker trauern der Ära Merkel nach. Denn:
Soviel Osten wie mit der Frau aus der Uckermark wird es in der
Politik nicht noch einmal geben. In der CDU werden nun diejenigen
Oberwasser bekommen, die meinen, der Osten hat schon (zu) viele
Milliarden erhalten und ist dann auch noch undankbar. Am 9. November
2019 jährt sich zum 30. Mal der Tag des Mauerfalls. Der Spalt
zwischen Ost und West wird sich bis dahin sicherlich nicht weiter
schließen.

Pressekontakt:
Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200
hartmut.augustin@mz-web.de

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/pm/47409/4137767