shutterstock_240905716.jpgKünzelsau (ots) – Heilung erleben, die er der an MS verstorbenen Mutter nicht mehr geben konnte: Bernd Bissinger schildert, wie er sich selbst helfen konnte. Eine Heilreise, die auf einen US-amerikanischen Bestseller-Autor zurückgeht und auf mehreren Säulen beruht: Pathogenen, davon insbesondere Viren und Bakterien, die nach diesem Autor die wahre Ursache für viele chronische Krankheiten sind, die Nahrung zu entziehen, sie durch gesunde Lebensmittel Zug um Zug zu dezimieren, den Stress als ihr Lebenselixier Best möglichst zu minimieren und Schwermetalle und andere Gifte sowie Strahlung auszuleiten. An seinem eigenen Beispiel verdeutlicht Bernd Bissinger, wozu so eine Heilreise imstande ist: Nach der Umstellung auf eine pflanzenbasierte und fettarme Ernährung als Basis und diverser weiterer Anpassungen ist der vor acht Jahren an MS Erkrankte inzwischen komplett schmerz- und symptomfrei.

Das Virus schlafen geschickt: Bernd Bissinger fand den Weg aus der Krise

Krise, was für eine Krise? Wenn Bernd Bissinger davon spricht, meint er meist den eigenen „Shut- Down“ vor acht Jahren. Da stand der diplomierte Betriebswirtschaftler kurz vor dem Steuerberaterexamen, lernte von früh bis spät, kämpfte nebenbei noch um das Einreisevisum für die Verlobte aus Peru und sorgte sich um die Gesundheit seiner an MS erkrankten Mutter. Bis Schwindel, Seh- und Gangstörungen nicht nur sein Berufsleben auf den Kopf stellte. Bernd Bissinger erhielt vor acht Jahren die Diagnose MS – Multiple Sklerose. Inzwischen spricht der 42-Jährige allerdings lieber von „Turnaround“ und meint die Umkehr von Burn-out, Konzentrationsstörungen und Depression zu neuer Energie und einer neuen Lebensmission: „Ich bin so erfüllt und glücklich – ich brenne für diese neue Lebensweise.

Bernd Bissinger sitzt im Rollstuhl, seine linke Seite ist zu 80 Prozent gelähmt, aber er fühlt sich fit und frei: Mit einer konsequenten Ernährungsumstellung auf u. a. fettfreie Rohkost hat er seinen Körper entgiftet und die Krankheit erfolgreich zurückgedrängt. „Ich habe insbesondere durch NLP-Techniken gelernt tiefgreifende Änderungen an meiner Einstellung zu erreichen“, sagt der Mentalcoach. Bernd Bissinger ist nicht nur im Neurolinguistischen Programmieren (NLP) ausgebildet, er kennt sich nach seinem Studium am New Yorker „Institute for Integrative Nutrition“ auch mit konträren Ernährungslehren aus. „Das ist weltweit die einzige Schule, die nicht dogmatisch ist. Sie gibt keinen bestimmten Ansatz vor.“

Bernd Bissinger blickt wieder positiv in die Zukunft

Die Studierenden werden vielmehr befähigt, sich eine eigene Meinung zu bilden – und Bernd Bissinger ist überzeugt, dass der Ansatz des besagten US-Amerikaners für ihn der richtige war. Der Bestseller-Autor schreibt, dass Viren und Schwermetalle die Ursache für die meisten chronischen Erkrankungen sind und propagiert eine gesunde Ernährung aus Gemüse, Obst, Heilkräutern und naturreinen Nahrungsergänzungen zur Heilung. Der Erfolg, den Bissinger damit für sich erreicht hat, hat Konsequenz, eine behutsame Vorgehensweise und Durchhaltevermögen erfordert.

„Es gibt eine Liste mit Lebensmitteln, die Viren füttern“, erklärt Bernd Bissinger den Ansatz. Eier, Gluten, Milchprodukte oder künstlicher Zucker etwa sollten möglichst weggelassen werden. „Dann gilt es, die Viren verstärkt mit antiviralen Lebensmitteln anzugreifen. Toxine sicher ausleiten, Stress zu minimieren und das Immunsystem und die Nebennieren zu stärken sind dabei weitere zentrale Bausteine.“ Wichtig dabei: Die Art und das Tempo der Veränderung bestimmt dabei jeder selbst. Auf die Signale seines Körpers zu hören ist eines der elementarsten Dinge auf dieser Heilreise. „Der Autor, auf dessen System meine Vorgehensweise basiert, informiert, macht Vorschläge, keine Vorschriften, es gibt viele Spielräume“, sagt Bernd Bissinger. Oft überzeugten aber erste kleine Erfolge oder große Vorbilder von selbst: „Mein Vater hat sich das bei mir zehn Monate angeschaut, dann hat er seine Ernährung nahezu komplett auf rohe und fettfreie pflanzenbasierte Kost umgestellt.“ Als die Mutter bettlägerig wurde und schließlich verstarb, hatte der Sohn noch nicht helfen können. Heute sagt er mit fester Stimme: „Ich habe das Virus schlafen geschickt und werde auch wieder laufen können.“ Auf meiner Heilreise habe ich ein umfangreiches Arsenal an natürlichen antiviralen Mittel kennen lernen dürfen, begeistert sich ein strahlender Bernd Bissinger und ist überzeugt: „Das Buch des US-amerikanischen Bestsellerautors hat mir sprichwörtlich das Leben gerettet.“

Hinweis: Es handelt sich bei den Ausführungen um einen individuellen Erfahrungsbericht von Herrn Bissinger. Wissenschaftliche Nachweise liegen hierzu nicht vor. Herr Bissinger ist weder Arzt noch Heilpraktiker und führt keine Heilbehandlungen durch. Die Ausführungen sind deshalb nicht als medizinische Ratschläge zu verstehen.

Pressekontakt:

Bernd Bissinger
Heinrich-Schüle-Str. 6
74653 Künzelsau
Telefon: +49 (0) 7940 / 7970440
Mobil: +49 (0) 176 / 72882348
E-Mail: info@berndbissinger.com
Homepage: https://www.berndbissinger.com

bernd-bissinger-foto.256x256.jpg

shutterstock_546560911.jpg

Quelle:Neurologische Erkrankung nicht heilbar? – Wie Bernd Bissinger sein eigener Hoffnungsträger wurde


Importiert mit WPna von Tro(v)ision