Freiburg (ots) – Den hiesigen Schweinehaltern droht die nächste Krise, nachdem die unsäglichen Zustände in Schlachtfabriken die Branche schon mächtig in Verruf gebracht haben. (…) So ist die Vorsicht anderer Staaten verständlich, auch wenn der Exportstopp völlig überzogen erscheint. Mit beiderseitiger Vernunft sollte es trotzdem möglich sein, aus dem kompletten Einfuhrverbot ein gestaffeltes zu gestalten. Von der Schweinepest nicht betroffene Regionen können, wie es in der EU üblich ist, von Restriktionen ausgenommen werden. Für die betroffenen Betriebe ist die aktuelle Entwicklung ein harter Schlag. (…) Die großen Mastbetriebe werden es verkraften. Auf die kleineren bäuerlichen Betriebe schlägt ein Preisverfall dagegen voll durch. http://www.mehr.bz/khs258p

Pressekontakt:

Badische Zeitung
Schlussredaktion Badische Zeitung
Telefon: 0761/496-0
kontakt.redaktion@badische-zeitung.de
http://www.badische-zeitung.de

Quelle:Schweinefleisch-Exportstopp: Vernunft gefragt / Kommentar von Wolfgang Mulke


Importiert mit WPna von Tro(v)ision