20200911-ONA0001-1-1.jpgWien (ots) – Das STRABAG Kunstforum freut sich, den Preisträger und die vier Anerkennungen des STRABAG Artaward International 2020 bekanntzugeben.

Der STRABAG Artaward International zählt zu den höchstdotierten privaten Kunstpreisen in Österreich: Jährlich werden ein Preis und vier Anerkennungen mit einem Preisgeld von insgesamt € 35.000,- vergeben. Die Preisvergabe erfolgte durch Dr. Thomas Birtel, Vorstandsvorsitzender STRABAG SE.

Preisträger des STRABAG Artaward International 2020:

SHUVO RAFIQUL, BD/AT

Anerkennungen erhielten:

SOPHIE GOGL, AT

BIRKE GORM, DE

FLORINA LEINSS, DE

MINH DUNG VU, VN/DE

Dr. Thomas Birtel, Vorstandsvorsitzender STRABAG SE

Die Ausstellung mit den Werken des Preisträgers und der vier Anerkennungspreisträger*innen ist von 11.9.–2.10.2020 in der STRABAG Artlounge zu sehen. Zur Ausstellung erscheint ein Katalog. Im Lauf eines Jahres werden alle prämierten Künstler*innen eine Einzelausstellung in der STRABAG Artlounge bespielen.

„Die Nominierten des STRABAG Artaward International 2020 weisen eine besonders große Spannbreite an künstlerischen Vorgehensweisen auf. Sie alle eint eine intensive Zeitgenossenschaft, die sich nicht zuletzt auch in der Vielfältigkeit ihrer kulturellen Herkunft widerspiegelt.“

Dr. Yilmaz Dziewior, Direktor Museum Ludwig, Köln, Jurymitglied 2020

Shuvo Rafiqul

„Besonders inspirierend an Jurysitzungen sind Neuentdeckungen. So kannte ich die Arbeiten von Shuvo Rafiqul bisher nicht. Aus zahlreichen handlichen Kartons arrangiert er großformatige Kompositionen voller expressiver Kraft, mit abstrakten aber auch gegenständlichen Partien, mit konzentrierten zeichnerischen Elementen und harten Kratzspuren.“

Günther Oberhollenzer (Kurator Landesgalerie Niederösterreich, Krems, Jurymitglied 2020)

Sophie Gogl

„Die Tiroler Künstlerin Sophie Gogl findet ihre Vorlagen meist im Netz, wobei sie sich häufiger auf Motive aus den Medien, Filmen oder der Werbung, auf Piktogramme und Memes als auf historische Malerei bezieht. Es geht ihr weniger um die Motive selbst als um die Mechanismen ihres Auftauchens und Verschwindens im Datenstrom.“

Anette Freudenberger (Direktorin Galerie der Stadt Schwaz, Jurymitglied 2020)

Birke Gorm

In Birke Gorms Arbeiten wird der Jutesack als archaischer Warenbehälter und Symbol des Welthandels in modernen Volkswirtschaften mit Formen der Subjektivierung konfrontiert. Aktuelle Arbeitsformen sind Gegenstand ihrer Werke.

Florina Leinß

„Ausgehend von Industrie-Werkzeugen und -Maschinenteilen entwickelt Florina Leinß eine ganz eigene Formensprache für ihre Gemälde und Reliefs.“

Ulrike Groos (Direktorin Kunstmuseum Stuttgart, Jurymitglied 2020)

Minh Dung Vu

Das Zusammennähen unterschiedlichster Textilien zu einem eigenständigen Werk, das gleichsam minimal, poetisch und verspielt ist, zeichnet die Arbeitsweise von Minh Dung Vu aus. Dabei stellt er Bezüge zwischen seiner Kindheit, seinen kulturellen Prägungen aus seinem Geburtsland Vietnam und der Gegenwart her.

Ankündigung der Einzelausstellungen zum STRABAG Artaward International 2020 in der STRABAG Artlounge, Wien:

SHUVO RAFIQUL Ausstellung: 09.10.2020 – 06.11.2020

MINH DUNG VU Ausstellung: 15.01.2021 – 12.02.2021

BIRKE GORM Ausstellung: 19.02.2021 – 19.03.2021

SOPHIE GOGL Ausstellung: 26.03.2021 – 22.04.2021

FLORINA LEINSS Ausstellung: 07.05.2021 – 11.06.2021

Pressekontakt:

STRABAG Kunstforum
Donau-City-Str. 9, 1220 Wien
Tel: 0043/1/22422-1848
kunstforum@strabag.com
strabag-kunstforum.at

20200911-ONA0001-1-2.jpg

20200911-ONA0001-1-3.jpg

Quelle:STRABAG ARTAWARD INTERNATIONAL 2020 GEHT AN SHUVO RAFIQUL – ANHÄNGE


Importiert mit WPna von Tro(v)ision