76868-0-2.OTS.jpgMainz (ots) –

Dienstag, 18. August 2020, ab 13.25 Uhr
Erstausstrahlung Vom Salzwasserkrokodil bis zum Glühwürmchen: Die sechsteilige 3sat-Dokumentationsreihe „Beeindruckende Tierwelt“ gibt am Dienstag, 18. August 2020, ab 13.25 Uhr Einblicke in die unterschiedlichen Lebensräume und -bedingungen der Tiere auf unserem Planeten. Filmautor Sorrel Wilby reist dafür unter anderem in schlammige Feuchtgebiete zu Salzwasserkrokodilen, begegnet der größten Hirschart der Welt und besucht in einer neuseeländischen Höhle eine spezielle Glühwürmchenart. 3sat zeigt die Reihe in Erstausstrahlung.

Auftakt ist um 13.25 Uhr die Folge „Beeindruckende Tierwelt: In den Wäldern“. Von den trockenen Eukalyptuswäldern in Australien bis zu den riesigen Ahornbeständen in Kanada: Waldgebiete gibt es überall auf der Welt – und sie sind ein wichtiger Lebensraum für Tiere. In einem der beeindruckendsten Nationalparks Nordamerikas, dem „Denali National Park“ in Alaska, lebt neben dem Virginia-Uhu auch die größte Hirschart der Welt.

Um 14.15 Uhr folgt „Beeindruckende Tierwelt: In den Feuchtgebieten“. Nur etwa fünf Prozent der gesamten Erdoberfläche bestehen aus Feuchtgebieten. Hier leben außergewöhnliche Tiere wie der Tapir und die Große Anakonda, die größte Schlange der Welt. In Mangroven, Sümpfen und schlammigen Feuchtgebieten gibt es für Salzwasserkrokodile Nahrung im Überfluss.

Sengende Hitze, klirrende Kälte oder völlige Dunkelheit: Huskys, Warane, Makaken, Kondore und Langflossenaale haben sich solchen extremen Bedingungen bestens angepasst. Die Folge „Beeindruckende Tierwelt: In extremer Umgebung“, um 15.05 Uhr, widmet sich diesen Tieren und stellt unter anderem auch eine spezielle Art von Glühwürmchen vor, die tief in den Höhlen Neuseelands lebt. Ihr Leuchten ist ein Spektakel für Touristen.

Um 15.55 Uhr ist die Folge „Beeindruckende Tierwelt: Im Meer“ zu sehen. Ozeane bedecken mehr als 70 Prozent des Planeten, und die Vielfalt ihrer Bewohner ist einzigartig. Hier leben die größten, aber auch kleinsten Lebewesen der Erde. Ob Weißer Hai, Papageienfisch oder Putzergarnele: Vom Great Barrier Reef bis zu den Galapagosinseln beeindruckt die Tierwelt der Ozeane.

Während in Australien vor allem Kängurus und Emus im Grasland leben, sind es in Afrika Herdentiere wie Antilopen und Zebras. In Tansania existieren einige der größten Wildtierherden der Welt: Im Ngorongoro-Krater hat sich eine riesige Anzahl von Wildtieren angesiedelt, unter anderem die „Big Five“ der afrikanischen Savanne: Löwen, Leoparden, Elefanten, Nashörner und der Afrikanische Büffel. Die Folge „Beeindruckende Tierwelt: Im Grasland“, um 16.45 Uhr, stellt die Bewohner der Savannen und Outbacks vor.

Die letzte Folge der sechsteiligen Reihe „Beeindruckende Tierwelt: Im Dschungel“, um 17.35 Uhr, führt in die Regenwälder. Sie machen sechs Prozent der weltweiten Landfläche aus. In diesen feuchten Gebieten sind mehr als die Hälfte aller bekannten Lebewesen zu Hause. Im Dschungel von Borneo leben 350 verschiedene Vogelarten. Die größte Attraktion ist der Nashornvogel, dessen ausgeprägter Schnabel dabei hilft, die Körpertemperatur zu regulieren.

Ansprechpartnerin: Marion Leibrecht, Telefon: 06131 – 70-16478;
Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131
– 70-16100, und über
https://presseportal.zdf.de/presse/beeindruckendetierwelt

Video-Streams aller sechs Folgen: https://kurz.zdf.de/Hvc/

3sat – das Programm von ZDF, ORF, SRG und ARD Pressekontakt:

Zweites Deutsches Fernsehen
HA Kommunikation / 3sat Pressestelle
Telefon: +49 – (0)6131 – 70-12121

Quelle:Vom Salzwasserkrokodil bis zum Glühwürmchen: 3sat zeigt sechsteilige Doku


Importiert mit WPna von Tro(v)ision