Mainz (ots) –

Quelle: (ots/bolu filmproduktions und verleih gmbh)

Dr. Uwe Boll geht in die Politik und wird Sprecher des
Bundesvorstandes von Das Haus Deutschland – DHD „Meine Filme der
letzten 8 Jahren haben sich alle mit der Realität auseinandergesetzt.
Themen wie der Genozid in DARFUR, der Vietnamkrieg in TUNNELRATS,
Bush und Bin Laden in POSTAL, der Foltermord im Siegburger
Jugendknast in SIEGBURG, Terrorismus in RAMPAGE, AUSCHWITZ und der
Banken Bailout in ASSAULT ON WALLSTREET wurden von mir absichtlich
kontrovers behandelt.

Filme regen zum Denken an, ändern aber politisch nichts, daher war
der Gang in die Politik, um diese Realität zum Positiven zu
verändern, der logische Schritt. Das Haus Deutschland ist eine junge
Partei, die nach einer chaotischen Gründungsphase langsam aber stetig
wächst. DHD steht für soziale Gerechtigkeit, Tier- und Umweltschutz
und stellt Ökologie, Prinzipien und Werte über die Idee vom
pausenlosen Wirtschaftswachstum. Lobbyismus wird sogar
innerparteilich geahndet, entweder Amt oder Mandat.

Ich bin nun 54 Jahre alt und kann es nicht mehr mit meinem
Gewissen vereinbaren einfach nörgelnd zuzuschauen wie unsere Erde und
die politische Landschaft den Bach runtergeht. Alle meine Freunde
denken dasselbe wie ich, glauben aber nicht das man was ändern kann
und sagen quasi: „Hör doch auf, es wird sich ohnehin nichts ändern!“
Nur aufgeben war noch nie meine Stärke. Wenn ich nicht geglaubt
hätte, dass man auch Hollywoodfilmregisseur werden kann, obwohl man
aus einem kleinen Ort im Bergischen namens Burscheid stammt und die
Eltern weder Geld noch Kontake in die Branche hatten, dann hätte ich
nicht 32 Filme zum Teil mit Stars wie Ben Kingsley, Jason Statham
oder Christian Slater gedreht.

Glauben wir wirklich, dass nachdem nun die SPD ins Nichts
absteigt, die CDU sich mit einer AKK an der Spitze selber
verkleinert, die Linken und die AFD im Prinzip Ein-Themen-Parteien
sind, die Grünen nun das Allheilmittel darstellen, obwohl sie seit 30
Jahren in zig Parlamenten und Regierungen sitzen. In 30 Jahren haben
die Grünen weder die Atomkraft, noch Kohlekraftwerke abgeschaltet
oder Hühnerlegebatterien verboten. Die Bilanz der Grünen ist
verheerend, deshalb werden sie ja jetzt auch von der Industrie
geliebt. Die Welt hat aber keine Zeit mehr für Stagnation. Wir müssen
jetzt als Deutschland in Europa und der Welt selbstbewusst auftreten
und den Weg ebnen, um Jung und Alt, Alleinerziehenden, Arbeiter- und
Angestelltenfamilien ein Leben und Altern in Würde zu ermöglichen.
Bildung muss kostenfrei auf Top Niveau zur Verfügung stehen. Gute
Pflege und medizinische Versorgung für alle. Für uns haben Tiere
Rechte und darum werden wir das Kükenschreddern, lange
Tiertransporte, Käfighaltung oder die Kastration von Schweinen ohne
Narkose unmittelbar verbieten. Genauso wie Glyphosat in der
Landwirtschaft. Sowohl in der Obst- und Gemüseversorgung als auch in
der Fleischproduktion wird komplett auf BIO umgestellt.

DHD steht für uns alle und wir brauchen JETZT mehr Mitglieder und
Helfer, um bei der nächsten Bundestagswahl gfs. das Zünglein an der
Waage zu werden. Unser Parteiprogramm ist ständiger Bearbeitung, um
den Anliegen der Zeit gerecht zu werden, und wir fänden es super,
wenn Ihr mitmacht und so selber Politik aktiv gestaltet!

Pressekontakt:
Für Fragen und Interviews Dr. Uwe Boll Bundessprecher Das Haus
Deutschland – DHD
bolluwe1965@gmail.com, tel. 06131 679888
uwe.boll@dashausdeutschland

Original-Content von: bolu filmproduktions und verleih gmbh, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/pm/135204/4313653