Frankfurt/Main (ots) –

Quelle: (ots/Deutscher Olympischer Sportbund (DOSB))

Christina Gassner wird zum 1. Februar 2019 Geschäftsführerin der
Deutschen Sportjugend (dsj). Die 42-jährige Juristin wird zugleich
Mitglied im Vorstand des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB).
Gassner folgt damit dem langjährigen dsj-Geschäftsführer und
DOSB-Vorstandsmitglied Martin Schönwandt nach, der nach Erreichen der
Altersgrenze im April nächsten Jahres aus seinem Amt ausscheidet.

Gassner bringt vielfältige Kompetenzen und Erfahrungen für die
neue Aufgabe mit. Sie ist seit 2014 Justiziarin (Senior Legal
Counsel) und Leiterin Public Affairs bei der Deutschen Fußball Liga
(DFL). In vorherigen beruflichen Stationen war sie als Referentin im
Bundeskanzleramt für Nationale und Internationale Sportpolitik tätig
und als Justiziarin der Nationalen Anti Doping Agentur Deutschlands
beschäftigt. Als Referentin beim Bundesministerium für Familie,
Senioren, Frauen und Jugend hat sie zudem umfangreiche Kenntnisse in
den Politikfeldern des Hauses erworben, die für die Arbeit der dsj
sehr wertvoll sind.

Christina Gassner ist darüber hinaus auch mit dem engen
Zusammenwirken von Haupt- und Ehrenamt vertraut und war selbst viele
Jahre ehrenamtlich im sportlichen Umfeld tätig.

„Wir freuen uns sehr, dass wir Christina Gassner für die Nachfolge
von Martin Schönwandt gewinnen konnten“, sagte Jan Holze,
Vorsitzender der dsj. „Sie bringt alle fachlichen und menschlichen
Voraussetzungen für eine erfolgreiche Geschäftsführung der dsj mit
und wird der Jugendorganisation des deutschen Sports viele positive
Impulse verleihen.“

DOSB-Präsident Alfons Hörmann: „Mit Christina Gassner erhalten wir
auch eine wertvolle Ergänzung für das DOSB-Vorstandsteam. Mit ihrem
Kompetenzprofil und ihren Erfahrungen aus der DFL, der NADA und den
politiknahen Verwaltungsbereichen passt sie perfekt zu den weiteren
Mitgliedern des Vorstandes unter der Führung von Veronika Rücker.“

Pressekontakt:
Deutscher Olympischer Sportbund e. V.
Medien- und Öffentlichkeitsarbeit
Otto-Fleck-Schneise 12
60528 Frankfurt am Main
T +49 69 6700-255
F +49 69 6702-317
presse@dosb.de
Folgen Sie uns: www.dosb.de

Original-Content von: Deutscher Olympischer Sportbund (DOSB), übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/pm/64977/4080070