Berlin (ots) –

Quelle: (ots/Station Food)

Station Food begrüßt bereits seit Anfang des Monats – täglich von
6 bis 22 Uhr – Reisehungrige, Anwohner, Mitarbeiter der umliegenden
Firmen und Bahnhofsbesucher im gleichnamigen Genießer-Food-Court am
Hauptbahnhof. Das Station Food Motto und Konzept des Food Courts
„Slowdown Fast Food“ steht dabei für ein vielfältiges
Gastronomieangebot, kompromisslose Frische-Konzepte,
Willkommensmentalität, exzellenten Service, beste Qualität und ein
Ambiente mit Wohlfühlcharakter.

Gestern wurde der neue Genießer-Food-Court nun auch offiziell
eröffnet. Der Einladung der beiden Station Food Geschäftsführer
Jürgen Maier und Marcus Paul zum Food Tasting, Show Cooking mit Blick
hinter die Kulissen und zu einer exklusiven
Barista-Coffee-Masterclass, folgten nicht nur die Macher und Köpfe
hinter den Food-Konzepten, sondern auch Horst Mutsch
(Aufsichtsratsvorsitzender Station Food GmbH), Gretel Weiß
(Herausgeberin Foodservice) und viele andere Gäste. Aber auch
Hunderte von Bahnhofsbesuchern, die sich ihre im Bahnhof verteilten
Gratis-Cups bei einer der Food-Stationen auffüllen ließen.

Jürgen Maier, Geschäftsführer Station Food freut sich über die
gelungene Veranstaltung: „Die Eröffnung, mit allen Partnern, mit Show
Cooking und Coffee-Masterclass, hat eines gezeigt: Wir ziehen alle an
einem Strang. Wir wollen, dass unsere Kunden gern und immer wieder
kommen und jeder bei uns das findet, was er mag und was zu seinem
Ernährungskonzept passt. Dass es uns dabei gelungen ist Pret A
Manger, RiceUp! und Costa Coffee für ihren jeweils erste deutsche
Filialeröffnung zu begeistern, macht uns stolz und zeigt, dass das
Berliner Projekt von Station Food eben kein Food Court wie jeder
andere ist.“

Gutes Essen aus der Region, der Welt und drei
Deutschland-Premieren!

Unter dem Dach von Station Food finden sich brandneue, typisch
berlinerische und klassisch bewährte Food-Konzepte – passend zur
kulturellen Vielfalt Berlins und dem architektonischen Flair des
Hauptstadtbahnhofs. So betreten beispielsweise die britische
Kult-Sandwich-Kette „Pret A Manger“ und die Schweizer Asia-Kette
„Rice Up!“ mit ihren beliebten Asian Fusion Bowls erstmals bei
Station Food deutschen Boden. Neu im Bahnhof ist auch der Marktstand
von „Curry 36“, das legendäre Currywurst-Original aus
Berlin-Kreuzberg, das hier seine dritte Filiale eröffnet hat. Nach
seinem erfolgreichen Markteintritt in Frankfurt, ist die erste
eigenständige Filiale des namhaften britischen „Costa
Coffee“-Imperiums jetzt bei Station Food am Berliner Hauptbahnhof
eingezogen. Abgerundet wird die breite Food-Palette durch so beliebte
und in Deutschland bereits etablierte Gastronomie-Angebote wie „Gosch
Sylt“, „Dean & David“, Burger King oder Kamps sowie die DB-eigenen
Food-Konzepte Cucina Nuova und Deli Train.

Pressekontakt:
Elke Schickedanz / Pretzlaw Communications GmbH
Neue Schönhauser Straße 20 / 10178 Berlin
E-Mail: elke.schickedanz@pretzlaw.de
Telefon 030 – 28 49 78-21
www.pretzlaw.de

Original-Content von: Station Food, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/pm/132469/4092010