Berlin (ots) – Neustart für die Branche: ITB Berlin und Berlin Travel Festival veranstalten dreitägiges Online-Event für Fach- und Privatbesucher – 90 Aussteller & über 50 Speaker – Für 25 Euro können Fachbesucher am Freitag die digitalen Angebote und Networking-Formate nutzen – Am Wochenende richtet sich das vielfältige Programm an Privatbesucher – der Livestream steht am Wochenende kostenlos und ohne vorherige Registrierung auf welovetravel.berlin/livestream (https://welovetravel.berlin/de/livestream/) zur Verfügung

Mit einem dreitägigen Online-Event für Fachbesucher und Privatpersonen meldet sich die Reisebranche nach der Corona-bedingten Zwangspause langsam zurück. We Love Travel! – A Tourism Recovery Pop-up ist ein gemeinsames Event derITB Berlin und des Berlin Travel Festivals, das vom 16. bis 18. Oktober 2020 komplett digital stattfindet. Bei derVeranstaltung, die ursprünglich als hybrides Event geplant war, präsentieren sich dem Onlinepublikum aus Branchenvertretern und Privatreisenden insgesamt 90 Aussteller sowie über 50 Speaker virtuell. Sämtliche Netzwerk-Formate, Präsentationen und Diskussionsrunden werden live aus der Arena Berlin tagesaktuell unter welovetravel.berlin/livestream (https://welovetravel.berlin/de/livestream/) gestreamt. Ausgewählte Präsentationen sind als Video on Demand nach dem Event auf itb.com/virtualconvention (https://www.itb.com/VirtualConvention/) kostenfrei verfügbar.

„Nach Monaten der Umbruchs ist es der Branche und auch allen Reise-Interessierten ein Herzensanliegen, sich zumindest virtuell über das schönste Thema der Welt auszutauschen“, kommentiert David Ruetz, Head of ITB Berlin. „Mit We Love Travel! bringen wir die Reise-Community digital zusammen und bieten professionelle Impulse für die Branche ebenso wie jede Menge Inspiration für die Privatbesucher“, ergänzt Bernd Neff, Founder und Geschäftsführer des Berlin Travel Festivals.

TERMINE

16. Oktober 2020: 10 -18 Uhr (Live-Stream für Fachbesucher)

Auftaktpressekonferenz: 9 – 10 Uhr (Live-Stream für Medien und Blogger)

17. und 18. Oktober 2020: 11 – 18 Uhr (Live-Stream für Privat- und Fachbesucher)

Tickets für den Fachbesucher-Freitag sind hier erhältlich: www.welovetravel.berlin/tickets (http://www.welovetravel.berlin/tickets)

Interessantes Programm für Fachbesucher

Der B2B-Freitag bietet Branchenvertretern ein abwechslungsreiches Programm aus Diskussionsrunden und Networking-Events. Gemeinsam organisiert von der ITB Berlin und dem Verband Internet Reisevertrieb e.V. (VIR), startet das Programm um 10 Uhr und präsentiert gleich am Anfang brandaktuelle Zahlen und Fakten aus der Tourismusbranche. Unter dem Motto „Crunching numbers“ geben Experten renommierter Marktforschungsunternehmen um 10.15 Uhr brandaktuelle Einblicke. Zu den Panelisten zählen Ulf Sonntag von FUR, Roland Gaßner von Travel Data Analytics sowie Peter Kautz von Statista. Unter dem Titel „Aufbruch zu neuen Ufern – Die Zukunft des Pauschaltourismus“ erörtern Branchenexperten um 11 Uhr die Perspektiven der organisierten Reise von morgen. Hierbei diskutieren Eva Samperi Nino vom Spanischen Fremdenverkehrsamt, Detlef Schroer von schauinsland-reisen, Michael Schober von SunExpress sowie Sandra Castro von Amadeus Germany.

In einer weiteren Paneldiskussion um 12.15 Uhr sprechen unter anderem Sascha Nitsche von Solamento und Ömer Karaca von Schmetterling Reisen über die „Rolle des Vertriebs“. Mehr denn je sind nun bekanntlich Modelle gefragt, die den Bedürfnissen des Kunden nicht nur entsprechen, sondern diese voraussehen. Fragen, die sich in dem Zuge stellen: Wie wird sich das Buchungsverhalten verändern? Was halten die Vertreter der unterschiedlichen Vertriebskanäle an Lösungen bereit, um sich für die Zukunft zu rüsten?

Darüber hinaus bringt We Love Travel! das Thema Corporate Social Responsibility als einen zentralen Themenkomplex auf die Agenda. Es geht dabei um die Notwendigkeit, Tourismus innovativ zu denken und den Neubeginn intelligent zu gestalten. Den Auftakt bildet ein Panel zu „Nachhaltigkeit & Recovery“ um 13.30 Uhr, in dem Rika Jean-Francois , CSR-Commissioner der ITB Berlin, mit Petra Thomas von Forum Anders Reisen und Prof. Dr. Harald Pechlaner von der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt unter der Prämisse eines nachhaltigen Ansatzes über Chancen in der Krise diskutiert. Teilnehmen werden außerdem Inge Hujibrechts von der Radisson Hotel Gruppe live aus Brüssel sowie Geschäftsführer Dirk Inger vom Deutschen Reisebüroverband DRV und Quentin Walesch, Partner der Waald strategy & advisory.

Der zweite Block der CSR-Themen um 14.20 Uhr konzentriert sich auf die soziale Verantwortung im Tourismus, „Recovery & Human Rights“. Vor dem Hintergrund der Pandemie werden soziale Missstände derzeit spürbar deutlicher. Die Panelisten diskutieren, ob sich hier eine Chance für den Tourismus ergibt, mehr Diversität zu verankern und alte Muster zu überwinden. Auch die Relevanz aktueller gesellschaftlicher Entwicklungen für den Tourismus wie die „blacklivesmatter“-Bewegung erörtern die Teilnehmer der Gesprächsrunde. Gäste des Panels sind Thomas Bömkes von Diversity Tourism, Philip Ibrahim von The Student Hotel Berlin, Jara Schreiber vom Roundtable für Menschenrechte im Tourismus und Reginald Charlot, von NYC & Company, der aus New York live zugeschaltet wird.

Zum Abschluss des Programms am Freitagnachmittag geht es um zahlreiche eTravel-Themen. Den Start bildet um 15.30 Uhr das Panel „Die kreative Kraft der Krise: Digitale Trends“. Dazu werden sich unter anderem Uwe Frers vom ADAC, Lukas C.C. Hempel von bookingkit, Steffen Faradi von Midoco und Bernd Nawrath von BN Consulting austauschen. Um 16.20 Uhr geht es weiter mit „Building Trust – Grundlage für den Geschäftserfolg im New Normal“. Teilnehmen werden zum Beispiel Christian Tänzler von VisitBerlin und Cynthia Paynther von Accor Hotels. Beim Travel Tech Round Table um 17.05 Uhr treffen schließlich erfahrene Business-Pioniere auf Vertreter der Start-up-Szene – Gäste sind unter anderem Rainer Klee von Aerticket sowie Olga Heuser von DialogShift.

Highlight am Freitag ist nicht zuletzt das innovative BARCAMP Disrupt now!, das sich mit dringenden Themen der Industrie beschäftigt und parallel zum Hauptprogramm von 13 bis 15 Uhr stattfindet. Insgesamt 20 Teilnehmer erarbeiten bei einem gemeinsamen Wissensaustausch neue Ideen und Konzepte für die Zukunft. Die Ergebnisse stellen sie am Nachmittag im Rahmen einer 15-minütigen Kurzpräsentation vor. Die Anmeldung ist vorbehaltlich Verfügbarkeit per Email an info@v-i-r.de (mailto:info@v-i-r.de) möglich.

An Einkäufer, Aussteller und Fachbesucher richten sich die Netzwerk-Möglichkeiten der We love Travel! Networking Plattform. Zehnminütige Zeitslots am B2B-Freitag ermöglichen den zielgerichteten Austausch mit verschiedenen Gesprächspartnern im virtuellen Meetingraum. Statt selbst lange nach den passenden Kontakten zu suchen, erhalten Nutzer basierend auf ihrem individuellen Profil intelligente Kontaktvorschläge, um ihr Netzwerk auszubauen und zu festigen. Außerdem erhalten die Teilnehmer für sie relevante Kontaktvorschläge, mit denen sie sich per Chat vernetzten und auch individuelle Online-Termine vereinbaren können. Kenia ist offizieller „Hero Networking Supporter“ der We love Travel! Networking Plattform.

Wer den Fachbesuchertag online im Livestream verfolgt, darf sich auf Moderatorin und Geografin Katie Gallus freuen, die durch den virtuellen Messetag leitet. Sie führt digital Interviews mit Branchenvertretern und Zuschauern, erfragt Hintergründe zu aktuellen Themen und fängt die Emotionen der Speaker ein.

Aussteller aus der ganzen Welt präsentieren sich online mit virtuellen Brand Showrooms für Fach- und Privatbesucher

Reisebegeisterte können sich auf zahlreiche nationale und internationale Aussteller freuen. Unter den Destinationen finden sich zum Beispiel Sri Lanka, Zypern, Spanien, Tunesien und die kanadische Provinz Saskatchewan. Auch Aussteller aus Deutschland und den Nachbarländern nehmen teil. Dazu gehören die Bundesländer Sachsen, Berlin und Brandenburg sowie Hamburg, Saale Unstrut und die Urlaubsregion Zell am See-Kaprun.

„Wir sind sehr froh, dass das Berlin Travel Festival und die Messe Berlin nach der Absage der ITB im März dieses neue Format im Form des We Love Travel! – A Tourism Recovery Pop-upgeschaffen haben. Auch für das nun komplett digital stattfindende Event ist Sachsen sehr gern Partner. Wir nutzen diese Chance, Sachsen mit seinen unverwechselbaren Urlaubs- und Freizeiterlebnissen vorzustellen“, sagte Barbara Klepsch, Staatsministerin für Kultur und Tourismus im Freistaat Sachsen.

Die Tourismus Marketing Gesellschaft Sachsen (TMGS) und sieben Reiseregionen repräsentieren die Reisedestination Sachsen nunmehr in Form von Videos und Interviews. „Wir lassen beeindruckende Bilder sprechen, um Reiseanlässe zu schaffen, die einmalige Kombination von Kunstschätzen und Naturwundern in Sachsen vor Ort zu erleben“, erklärte Veronika Hiebl, Geschäftsführerin der Tourismus Marketing Gesellschaft Sachsen.

Auch zu aktuellen Reisetrends, nachhaltigen Projekten und innovativen Start-ups können sich Zuschauer online informieren. Zu den Ausstellern, die ihre Produkte und Dienstleistungen virtuell vorstellen, gehören Anbieter wie Seelensafari, Heldencamper oder SpotAR.

Neben den Ausstellern auf der Website präsentieren sich spannende Speaker auf der Bühne. Zu Gast sind u.a. Expeditionsfotografin Ulla Lohmann und der Fahrradreisende Anselm Pahnke die von ihren Abenteuern in den entlegensten Winkeln der Erde erzählen. Sehenswert ist auch der Bericht der Familie Escobar-Walter, die von ihrer Weltumseglung und dem ungeplanten Ende aufgrund von Corona erzählt. Über Themen rund um Nachhaltigkeit beim Reisen sprechen unter anderem Martina von Münchhausen (WWF) sowie Markus Mauthe (Naturfotograf und Umweltaktivist). Perspektivenwechsel bringt die Podiumsdiskussion „Voice4Africa – Warum wir jetzt nach Afrika reisen sollten“ mit Hardy Krüger Jr., Hanna Kleber, Caspar Venter und Johannes Soeder. GEO SAISON sowie WALDEN liefern verschiedene Interviews und Video-Beiträge u.a. mit Benjamin von Stuckrad-Barre und Martin Suter.

Medienvertreter und Blogger haben die Möglichkeit, sich unter https://welovetravel.berlin/de/akkreditierung/ vorab für den 16. Oktober zu akkreditieren. Zudem findet am Fachbesucherfreitag um 9 Uhr die Auftakt- Pressekonferenz statt, die nach vorheriger Anmeldung live im Stream auf welovetravel.berlin/livestream (https://welovetravel.berlin/de/livestream/) verfolgt werden kann. Die Gesprächspartner sind: Barbara Klepsch, Staatsministerin für den Bereich Kultur und Tourismus beim Sächsischen Staatsministerium für Wissenschaft, Kultur und Tourismus, Bernd Neff, Founder Berlin Travel Festival, David Ruetz, Head of ITB Berlin und Michael Buller, Vorstand, Verband Internetreisevertrieb (VIR). Fragen an die Redner können im Live-Chat gestellt werden, die während des zehnminütigen Q&As beantwortet werden.

We Love Travel! – A Tourism Recovery Pop-Up

Das We Love Travel! Event presented by ITB Berlin und Berlin Travel Festival unterstützt die Tourismusbranche bei der Regeneration und bietet allen involvierten Playern – Einkäufern, Hoteliers, Reisejournalisten, Bloggern, Kultureinrichtungen, Destinationen, Verlagen und Reisenden gleichermaßen – eine digitale Plattform zum Austausch. Vom 16. bis 18. Oktober 2020 präsentiert das Tourism Recovery Pop-up dabei einen Mix aus verschiedenen virtuellen Formaten. Zum Konzept des einmaligen Events, das aus der Arena Berlin live übertragen wird, gehören virtuelle Brand Showrooms, zahlreiche Netzwerk-Formate, Präsentationen und Diskussions-Panels sowie Online-Angebote, die ebenso privat Reisende als auch Branchenvertreter ansprechen.

Mehr Informationen unter www.welovetravel.berlin (http://www.welovetravel.berlin)

Über die ITB Berlin und den ITB Berlin Kongress

Die ITB Berlin 2021 findet von Mittwoch bis Sonntag, 10. bis 14. März, statt. Von Mittwoch bis Freitag ist die ITB Berlin für Fachbesucher geöffnet. Die ITB Berlin ist die führende Messe der weltweiten Reiseindustrie. 2019 stellten rund 10.000 Aussteller aus 181 Ländern ihre Produkte und Dienstleistungen rund 160.000 Besuchern, darunter 113.500 Fachbesuchern, vor. Parallel zur Messe läuft der ITB Berlin Kongress von Mittwoch bis Samstag, 10. bis 13. März 2021. Er ist weltweit der größte Fachkongress der Branche. Der Eintritt zum ITB Berlin Kongress ist für Fachbesucher und Aussteller im Ticket inkludiert. Mehr Informationen sind zu finden unter www.itb-berlin.de (http://www.itb-berlin.de), www.itb-kongress.de (http://www.itb-kongress.de) und im ITB Social Media Newsroom (http://newsroom.itb-berlin.de/de).

Treten Sie dem ITB Pressenetzauf www.xing.de (https://www.xing.com/communities/groups/itb-pressenetz-62f4-1062100/about) bei.
Werden Sie Fan der ITB Berlinauf www.facebook.de/ITBBerlin (http://www.facebook.de/ITBBerlin).
Folgen Sie der ITB Berlinauf www.twitter.com/ITB_Berlin (http://twitter.com/ITB_Berlin).
Aktuelle Informationen finden Sie im Social Media Newsroom auf newsroom.itb-berlin.de (http://newsroom.itb-berlin.de/de). Pressemeldungen im Internet finden Sie unter

www.itb-berlin.de (http://www.itb-berlin.de/) im Bereich Presse / Pressemitteilungen (http://www.itb-berlin.de/Presse-Service/Pressemitteilungen/index.jsp).

Nutzen Sie auch unseren Service und abonnieren Sie dort die RSS-Feeds.

Pressekontakt:

Pressekontakt
Julia Sonnemann
PR Manager
T: +49 30 3038 2269
F: +49 30 3038 912269
Julia.Sonnemann@messe-berlin.de

Quelle:We Love Travel! rein digital: Virtuelle Brand Showrooms, Netzwerk-Formate, Präsentationen und Diskussions-Panels für Privatreisende und Branchenvertreter


Importiert mit WPna von Tro(v)ision