Die Nachfrage nach Gründungs- und Innovationsprogrammen bleibt hoch

In den ersten neun Monaten des Jahres hat die NRW.BANK Fördermittel in Höhe von 6,9 Milliarden Euro vergeben. Die Förderbank für Nordrhein-Westfalen liegt damit nach zwei extrem starken Jahren auf dem guten Niveau von 2015. Besonders die Fördermittel für Existenzgründungen und Innovationen wurden stark nachgefragt. Das Volumen stieg in dem Bereich auf 565 Millionen Euro (plus 14 Prozent).

Die Bedeutung von Nordrhein-Westfalen als Gründerland wächst zunehmend. Das steigende Interesse an den Förderprogrammen in der Gründungs- und Innovationsfinanzierung zeigt, wie wichtig dabei die NRW.BANK ist und dass sie dafür sorgt, dass in Nordrhein-Westfalen jede gute Idee die passende Finanzierung erhält.

Im Förderfeld „Wirtschaft“ blieb das Volumen der Neuzusagen mit 2,6 Milliarden Euro leicht unter dem Vorjahresniveau (2,8 Mrd. EUR, -8%). 1,3 Milliarden Euro betrug das Volumen des Breitenprogramms NRW.BANK.Universalkredit (Vorjahr 1,4 Mrd. EUR, -4%). Startups und Existenzgründer nahmen vor allem den NRW.BANK.Gründungskredit in Anspruch. Dieses Programm hatte ein Neuzusagevolumen in Höhe von 223,5 Millionen Euro (Vorjahr 189,0 Mio. EUR, +18%).

Programme im Förderfeld „Wohnraum“ wurden mit 1,2 Milliarden Euro 23 Prozent weniger als im Vorjahr (1,6 Mrd. EUR) nachgefragt. Insbesondere das Programm NRW.BANK.Pflege und Betreuung war im Jahr 2017 sehr beliebt (26,7 Mio. EUR, Vorjahr 151,9 Mio. EUR, -82%).

„Infrastruktur/Kommunen“ ist das stärkste Förderfeld. Hier sank das Volumen um 23 Prozent auf 3,1 Milliarden Euro (Vorjahr 4,1 Mrd. EUR). Nachdem in den Jahren 2016 und 2017 die Kreditvergabe außergewöhnlich hoch war, erreichten die Programme dieses Förderfelds wieder das gute Niveau von 2015. Das Programm NRW.BANK.Gute Schule 2020 kann einen Anstieg der Nachfrage verzeichnen. In den ersten drei Quartalen 2018 wurden von den Kommunen 186,0 Millionen Euro abgerufen (Vorjahr 126,4 Mio. EUR, +47%). Voraussichtlich wird bis Ende November Kontingent von 2017 nahezu vollständig ausgeschöpft sein. Die nicht abgerufenen Mittel des Programms NRW.BANK.Gute Schule 2020 aus dem Jahr 2018 stehen den Kommunen automatisch bis Ende 2019 zur Verfügung. Damit werden an Schulen Vorhaben umgesetzt wie Neu- und Umbauten, Digitalisierungsmaßnahmen und vieles mehr.

Unternehmensberatung für Existenzgründung seit 1996

Experte für Businessplanerstellung und KfW-Gründerkredite

Firmenkontakt
imc Unternehmensberatung
Andreas Idelmann
Neuer Zollhof 3
40221 Düsseldorf
0211 – 911 82 196
idelmann@imc-services.de
http://www.imc-services.de

Pressekontakt
imc Unternehmensberatung
Andreas Idelmann
Neuer Zollhof 3
40221 Düsseldorf
0211 – 911 82 196
info@imc-services.de
http://www.imc-services.de