3. März 2020 – Vancouver, British Columbia – Blue Lagoon Resources Inc. (das Unternehmen) (CSE: BLLG; FWB: 7BL – WKN A2PNJ8; OTCQB: BLAGF) gibt zusätzliche technische Informationen zu den Mineralprojekten von Metal Mountain Resources Inc. (Metal Mountain). Das Unternehmen kündigte zuvor am 27. Februar an, dass es eine verbindliche Vereinbarung hinsichtlich des Erwerbs von 100 Prozent der ausstehenden Aktien von Metal Mountain, einem Privatunternehmen aus British Columbia, unterzeichnet hatte.

Metal Mountain besitzt eine 50,84-Prozent-Beteiligung an Gavin Mines Inc. (Gavin Mines), das wiederum eine 100-Prozent-Beteiligung an der Mine Dome Mountain in der Nähe der Stadt Smithers im Nordwesten von British Columbia besitzt. Blue Lagoon verfügt auch über eine separate verbindliche Absichtserklärung mit AGC Investments Inc. (AGC), einem Privatunternehmen, das eine 27,44-Prozent-Beteiligung an Gavin Mines besitzt, unterzeichnet, wobei Blue Lagoon die Beteiligung von AGC beim Abschluss der Übernahme von Metal Mountain erwerben kann.

Mit dem Erwerb der 50,84-Prozent-Beteiligung von Metal Mountain und der 27,44-Prozent-Beteiligung von AGC wird Blue Lagoon eine Beteiligung von insgesamt 78,28 Prozent an der Mine Dome Mountain besitzen.

Darüber hinaus Metal Mountain besitzt eine 100-Prozent-Beteiligung am Konzessionsgebiet Big Onion, einem Porphyr-Kupfer-Projekt, das sich 16 Kilometer östlich der Stadt Smithers befindet und aus 13 aneinandergrenzenden Mineralschürfrechten mit einer Gesamtfläche von 4.493 Hektar besteht. Das Unternehmen wird im Rahmen anschließender Pressemeldungen zusätzliche Informationen über das Projekt Big Onion bereitstellen.

Informationen & Historische Schätzungen zum Dome Mountain Project

Das Dome Mountain Project ist Gegenstand eines technischen Berichts gemäß NI 43-101 mit dem Titel Technical Report on the Dome Mountain Gold-Silver Project vom April 2010, der von Gary Giroux, P. Eng., Giroux Consultants Ltd. für Gavin Mines erstellt wurde. Der technische Bericht enthält die folgende historische Ressourcenschätzung für das Boulder Vein-System, die auf 285 Oberflächen-Diamantbohrlöchern und 37 Untertage-Diamantbohrlöchern (die Historische Ressourcenschätzung von 2010) beruht:

–Historische angezeigte Ressource innerhalb der mineralisierten Adern

Au Tonnen> Gehalt>Cut-Enthaltenes Met
Cut-off Cut-off (Toff all
onne
(g/t) n)
Au (gAg (gAu (UnzAg (Unz
/t) /t) en) en)

4,00 143.000 14,7672,8367.900 334.800
5,00 138.000 15,1073,9367.000 328.000
6,00 133.000 15,4675,3666.100 322.200

–Historische abgeleitete Ressource innerhalb der mineralisierten Adern

Au Tonnen> CuGehalt>Cut-Enthaltenes Met
Cut-off (t-off off all
g/t) (Tonnen)

Au (gAg (gAu (UnzAg (Unz
/t) /t) en) en)

4,00 173.000 12,4357,0369.100 317.200
5,00 154.000 13,4260,6366.500 300.200
6,00 137.000 14,4364,4963.500 284.000

Diese Ressource kommt hauptsächlich oberhalb des Niveaus von 1290 vor und wurde angepasst, um die zuvor abgebauten Mengen zu entfernen. Die historische Ressourcenschätzung von 2010 wird vom Unternehmen als historisch betrachtet, dient nur als Hintergrundinformation und ist aufgrund der bedeutenden zusätzlichen Explorationsarbeiten, die nach dem Datum des Berichts durchgeführt wurden, keine aktuelle Ressourcenschätzung. Ein Sachkundiger (wie in NI 43-101 definiert) hat nicht genügend Arbeit geleistet, um die historische Schätzung als aktuelle Mineralressource zu klassifizieren. Das Unternehmen sieht die historische Schätzung nicht als eine aktuelle Mineralressource an.

Im Anschluss an die historische Ressourcenschätzung von 2010 führte Gavin Mines im Jahr 2016 7.210 Meter Infill-Bohrungen durch, um die abgeleitete Ressource zu aktualisieren. Während des Bohrprogramms von 2016 wurden vier neue Adern innerhalb des Boulder Vein-Systems entdeckt. Das Bohrprogramm von 2016 erweiterte die Boulder-Ader, die entlang des Streichens im Westen und in der Tiefe offen bleibt, um 330 Meter Streichlänge.

Gavin Mines beauftragte Roughstock Mining Services LLC aus Bozeman, MT, mit der Erstellung einer nicht-43-101-konformen Ressourcenschätzung für das Boulder Vein-System für den internen Gebrauch. Die Schätzung stützt sich auf die zusätzlichen Daten des Bohrprogramms von 2016, wie folgt (die Historische Ressourcenschätzung von 2016):

Historische angezeigte Ressource der Dome Mountain-Mine bei 3,42 g/t Cut-off (unverwässert)
Stand 30. Dezember 2017

Tonnen Gehalt (g/t)Gramm Unzen
Boulder-Ader164.735 12,76 2.102.654 67.601
Boulder 8.736 22,22 194.137 6.241
East-
Ader

INSGESAMT 173.471 13,24 2.296.791 73.843

Historische abgeleitete Ressource der Dome Mountain-Mine mit 3,42 g/t Cut-off (unverwässert)
Stand 30. Dezember 3017

Tonnen Gehalt (g/t)Gramm Unzen
Boulder-Ader171.611 8,96 1.538.017 49.448
Boulder 166.852 8,17 1.362.590 43.808
East-
Ader
Argillite-Ad75.486 12,97 979,050 31.477
er

Boulder HW-A46.079 7,62 351.222 11.292
der

INSGESAMT 480.028 9,20 4.230.879 136.025

Blue Lagoon betrachtet die Historische Ressourcenschätzung von 2016 nicht als aktuelle Ressource gemäß NI 43-101. Während Blue Lagoon die Informationen im Allgemeinen für zuverlässig hält, hat das Unternehmen lediglich eine vorläufige technische Due-Diligence-Prüfung der Dome Mountain-Mine durchgeführt und keine Arbeiten durchgeführt, die zur unabhängigen Überprüfung der Ressourcenschätzung erforderlich sind. Insbesondere hat Blue Lagoon keine umfassende Überprüfung der in der Schätzung verwendeten Bohrproben-Daten oder andere Analysen durchgeführt, die zur Bestätigung des Cut-off-Gehalts und anderer Faktoren, die bei der Berechnung der Ressource verwendet wurden, erforderlich sind, einschließlich der Methode zur Berechnung der Ressource. Die Leser sollten die historische Ressourcenschätzung von 2016 nicht als eine aktuelle Mineralressource behandeln. Die historische Schätzung ist eine nicht gemäß NI 43-101 erstellte Schätzung und wurde als solche nicht in Übereinstimmung mit NI 43-101 erstellt und verwendet nicht die Kategorien oder Verfahren, die in den CIM-Richtlinien für bewährte Praktiken für Mineralressourcen und Mineralreserven oder in den CIM-Definitionen für Mineralressourcen vorgeschrieben sind.

Aufbereitungsvereinbarung

Im März 2017 schloss Gavin Mines mit Nicola Mining Inc. eine Toll-Milling-Vereinbarung ab, die eine externe Aufbereitung und Konzentration vorsieht. Das Erz von Dome Mountain wird per LKW transportiert und in dieser externen Anlage von Nicola Mining Inc. in Merritt, B.C. verarbeitet, die eine Verarbeitungskapazität von 250 Tonnen pro Tag hat. Die Ausbeute der Anlage basiert auf einem metallurgischen Programm auf Scoping-Ebene, das 2010 an Schlammproben aus der Dome Mountain-Mine durchgeführt wurde, sowie auf einem Testlauf von 6.690 Tonnen Material, das 2016 mit einem Gehalt von 8,75 Gramm/Tonne durch die Anlage von Nicola geleitet wurde, mit einer Goldgewinnung von 95,2%.

DIE MINE DOME MOUNTAIN

Die Mine Dome Mountain umfasst eine vormals produzierende Mine in Landbesitzen, die aus 42 aneinandergrenzenden Abbauschürfrechten und einer Abbaukonzession auf insgesamt 10.970 Hektar besteht und sich etwa 38 Kilometer östlich der Stadt Smithers im Nordwesten von British Columbia befindet. Das Gebiet Dome Mountain kann auf eine lange Explorationsgeschichte zurückblicken, die zur Entdeckung zahlreicher goldhaltiger Quarzcarbonat-Erzgänge führte. Die erste Goldmineralisierung im Konzessionsgebiet wurde Ende des 19. Jahrhunderts entdeckt, und 1923/24 wurden beträchtliche Oberflächen- und Untertagearbeiten durchgeführt. Die Wiederaufnahme der Exploration in den 1980er Jahren führte 1985 zur Entdeckung des Erzgangsystems Boulder. Der Untertagebau wurde im August 1991 von Timmins Nickel Inc. und dessen Joint-Venture-Partner Habsburg Resources Inc. begonnen und im Mai 1993 eingestellt. In diesem Zeitraum wurden Berichten zufolge 43.900 Tonnen mit einem Durchschnittsgehalt von 12,0 Gramm Gold pro Tonne von Schrumpfabbaukammern abgebaut, die durch gleislose Stollenerschließungen auf den Ebenen 1290 und 1370 erreicht wurden.

Die Ausgaben für die Mine durch frühere Betreiber, einschließlich Gavin Mines, Timmins und Noranda, beliefen sich auf insgesamt über 68 Millionen Dollar, wovon 28 Millionen Dollar in den letzten zwölf Jahren von Gavin ausgegeben wurden. Die Minengenehmigung, die Errichtung einer bedeutsamen Infrastruktur und die Untertageerschließung wurden zwischen 2010 und 2012 abgeschlossen, einschließlich etwa 75 Prozent der geplanten Untertageerschließung, die für den Beginn der Produktion am Standort erforderlich ist. Das Projekt Dome Mountain verfügt über eine Abbau- und Umweltmanagementgenehmigung (die EMA), die bis zu 75.000 Tonnen pro Jahr vorsieht.

Die Infrastruktur und die Untertageerschließung in diesem Zeitraum beinhalten:
– Minentrocknung/Bürogebäude
– Elektrokoagulations-Wasseraufbereitungsanlage
– Wasser und Kanalisation für alle Oberflächenanlagen
– Rohrleitungssystem für Minenwasser
– Mechanische Werkstatt
– Elektrische Arbeiten in der Mine
– Kraftstofflagerungs- und -vertriebssystem
– Große Erdbauprojekte abgeschlossen
– Untertageerschließung

Der wissenschaftlichen und technischen Daten in dieser Pressemeldung wurden von William Cronk, P.Geo., einem qualifizierten Sachverständigen im Sinne von NI 43-101 und Berater des Unternehmens, aufbereitet und genehmigt.

Weitere Informationen erhalten Sie über:

Rana Vig
President & Chief Executive Officer
Tel: 604-218-4766
E-Mail: rana@ranavig.com

Die Börsenaufsicht der CSE hat diese Meldung nicht geprüft und übernimmt keine Verantwortung für die Richtigkeit und Angemessenheit dieser Meldung.

Hinweis in Bezug auf zukunftsgerichtete Informationen: Diese Pressemeldung enthält bestimmte Aussagen, die zukunftsgerichtete Aussagen darstellen können. Alle Aussagen in dieser Mitteilung, ausgenommen Aussagen über historische Fakten, die sich auf Ereignisse oder Entwicklungen beziehen, deren Eintreten Blue Lagoon Resources Inc. (das Unternehmen) erwartet, sind zukunftsgerichtete Aussagen. Zukunftsgerichtete Aussagen stellen Aussagen dar, die sich nicht auf historische Fakten beziehen, und können im Allgemeinen, aber nicht immer an Wörtern wie erwartet, plant, antizipiert, glaubt, beabsichtigt, schätzt, prognostiziert, potenziell und ähnlichen Ausdrücken erkannt werden und besagen, dass Ereignisse oder Umstände eintreten werden, würden, können, könnten oder sollen. Obwohl das Unternehmen der Auffassung ist, dass die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebrachten Erwartungen auf angemessenen Annahmen beruhen, sind solche Aussagen keine Garantie für zukünftige Leistungen und die tatsächlichen Ergebnisse können wesentlich von jenen in zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Die Faktoren, die eine wesentliche Abweichung der tatsächlichen Ergebnisse von den Erwartungen in zukunftsgerichteten Aussagen bewirken können, beinhalten: dass die Ergebnisse der Explorationsaktivitäten nicht die für die weitere Exploration oder Erschließung von Minerallagerstätten erforderliche Qualität und Menge anzeigen; Marktpreise; die anhaltende Verfügbarkeit von Kapital und Finanzierungen; Genehmigungen und andere Zulassungen; sowie die allgemeine Wirtschafts-, Markt- oder Geschäftslage. Die Investoren werden davor gewarnt, dass solche Aussagen keine Garantie für zukünftige Leistungen darstellen und dass die tatsächlichen Ergebnisse oder Entwicklungen wesentlich von jenen abweichen können, die in zukunftsgerichteten Aussagen prognostiziert werden. Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf den Ansichten, Schätzungen und Auffassungen des Managements des Unternehmens zum Zeitpunkt der Erstellung dieser Aussagen. Sofern dies nicht von den geltenden Wertpapiergesetzen vorgeschrieben ist, übernimmt das Unternehmen keine Verpflichtung, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren, sollten sich die Ansichten, Schätzungen und Auffassungen des Managements bzw. andere Faktoren ändern.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Blue Lagoon Resources Inc.
Rana Vig
610, 700 West Pender Street
V6C 1G8 Vancouver
Kanada

email : ranavig@gmail.com

Pressekontakt:

Blue Lagoon Resources Inc.
Rana Vig
610, 700 West Pender Street
V6C 1G8 Vancouver

email : ranavig@gmail.com