Espelkamp (ots) –

Quelle: (ots/HARTING Stiftung & Co. KG)

Die HARTING Technologiegruppe in Espelkamp (Kreis Minden-Lübbecke)
ist im Geschäftsjahr 2017/18 (30. September) erneut zweistellig
gewachsen. Mit einem Plus von 13,4% erzielte das weltweit tätige
Familienunternehmen einen Umsatz von 762 Mio. EUR (Vorjahr: 672 Mio.
EUR) und damit einen weiteren Rekord in der 73-jährigen
Konzerngeschichte.

„Das ist eine Top-Performance, die uns stolz macht. Mit der
geschäftlichen Entwicklung sind wir sehr zufrieden“, freute sich der
Vorstandsvorsitzende Philip Harting. „HARTING ist Wegbereiter und
Partner von Industrie 4.0.“ Wachstumstreiber waren die Impulse aus
den Marktsegmenten Transportation, Maschinenbau, Automation und
Robotik. Die Zahl der Mitarbeitenden (einschließlich Auszubildende)
stieg im Verlauf des Geschäftsjahres 2017/18 auf 4.980 (Vorjahr:
4.639). Das entspricht einem Anstieg von 7,4%. Im Inland wurden 77
neue Stelle geschaffen (3,1%), in den ausländischen
Produktionsstätten und Tochtergesellschaften 264 Mitarbeitende
eingestellt (12,3%).

Über HARTING:

Die HARTING Technologiegruppe ist ein weltweit führender Anbieter
von industrieller Verbindungstechnik für die drei Lebensadern Data,
Signal und Power mit 13 Produktionsstätten und Niederlassungen in 44
Ländern. Darüber hinaus stellt das Unternehmen auch Kassenzonen für
den Einzelhandel, elektromagnetische Aktuatoren für den automotiven
und industriellen Serieneinsatz, Ladeequipment für Elektrofahrzeuge
sowie Hard- und Software für Kunden und Anwendungen u. a. in der
Automatisierungstechnik, im Maschinen- und Anlagenbau, in der Robotik
und im Bereich Transportation her. Rund 5.000 Mitarbeitende
erwirtschafteten 2017/18 einen Umsatz von 762 Mio. Euro.

Kontakt:
HARTING Stiftung & Co. KG
Detlef Sieverdingbeck
Zentralbereichsleiter Publizistik und Kommunikation
Tel.: 05772 47-244
Fax: 05772 47-400
Detlef.Sieverdingbeck@HARTING.com
Weitere Informationen: www.HARTING.com

Original-Content von: HARTING Stiftung & Co. KG, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/pm/120318/4137600