Logo_Perspektiven_innovationsland_Deutschland.jpgBerlin (ots) – Wer sind die Menschen, die mit ihren Ideen Deutschland und die Welt verändern? Die neue Kampagne des Bundesministeriums für Bildung und Forschung #innovationsland Deutschland macht sie sichtbar und sucht den Diskurs: Bundesforschungsministerin Anja Karliczek trifft am 22.9. auf der Veranstaltung „Perspektiven: das Online-Event“ Menschen, die auf ihrem Gebiet zu den größten Ideengebern und Pionierinnen zählen. Auf innovationsland-deutschland.de (https://www.innovationsland-deutschland.de/) können sich alle interessierten Bürgerinnen und Bürger mit ihren Fragen digital an den Gesprächen beteiligen.

Am Dienstag, 22. September, zwischen 10.30 und 14.30 Uhr lernen die Zuschauenden Innovatorinnen und Innovatoren kennen: von Prof. Manfred Curbach, der mithilfe von Textilfasern die Baubranche revolutioniert, über Dr. Özlem Türeci, die erst dem Krebs und jetzt Corona den Kampf ansagt, bis hin zu Verena Pausder, die sich unermüdlich für digitale Bildung einsetzt. Es sind die Geschichten hinter diesen Menschen, die im Mittelpunkt der Kampagne stehen.

Daneben sprechen auch politische Akteure wie der Ministerpräsident von Sachsen Michael Kretschmer, die EU-Kommissarin für Innovation und Jugend Mariya Gabriel sowie Prof. Uwe Cantner, Vorsitzender der Expertenkommission Forschung und Innovation der Bundesregierung, zum Thema. Wer wissen will, was es heißt, eine Innovation auf den Weg zu bringen, kann selbst Fragen stellen. Die Fragen werden von Moderator Thomas Ramge (brandeins, The Economist) an die jeweiligen Podiumsteilnehmenden weitergegeben.

Interessierte können sich ab sofort unter innovationsland-deutschland.de (http://innovationsland-deutschland.de/Podium/anmeldung) anmelden. Das ausführliche Programm steht dort ebenfalls bereit.

Die Kampagne #innovationsland Deutschland wird bis Ende März das Thema Innovation mit regelmäßig stattfindenden Veranstaltungen wie Q&A-Sessions (nächster Gast am 6.10.: Tobias Kremkau, Head of Coworking St. Oberholz), Online-Barcamps (Start der Serie am 29.09.) und Workshops in den Mittelpunkt stellen.

Weitere Informationen zum Thema Innovationsförderung des BMBF finden Sie unter:

Bundesbericht Forschung und Innovation (https://www.bmbf.de/de/bundesbericht-forschung-und-innovation-735.html) | Coronavirus: Was tut das BMBF? (https://www.bmbf.de/de/coronavirus-was-tut-das-bmbf-11069.html) |

Zukunftspaket für das Innovationsland Deutschland (https://www.bmbf.de/de/zukunftspaket-fuer-das-innovationsland-deutschland-11825.html) | Maßnahmen gegen die COVID-19-Pandemie (https://www.bmbf.de/files/052_20_Faktenblatt_Ma%C3%9Fnahmen_Corona-Krise_20200518.pdf)

Pressekontakt:

Pressebüro #innovationsland Deutschland
Charlotte Biermann | Luise Wunderlich
Telefon: 030 818 777 – 191 | 030 818 777 – 189
presse@innovationsland-deutschland.de
innovationsland-deutschland.de

Quelle:Forschungsministerin Karliczek diskutiert mit InnovatorInnen und der Öffentlichkeit live im Netz / Digital-Event am Dienstag, 22.9., ab 10.30 Uhr


Importiert mit WPna von Tro(v)ision