Podcast erläutert, welche Herausforderungen im Bereich Führung und Teamentwicklung entstehen, wenn mehrere Generationen in einem Betrieb zusammen arbeiten; außerdem wie diese gemeistert werden.

In einer wachsenden Zahl von Betrieben beträgt der Altersunterschied zwischen den Mitarbeitern bis zu 50 Jahren. Das stellt deren Führungskräfte meist vor eine große Herausforderung – unter anderem, weil in ihren Teams bis zu fünf „Generationen“ aufeinander prallen, deren Bedürfnisse sowie Lebens- und Arbeitsstile zum Teil sehr verschieden sind:
-die Traditionalisten (vor 1955 geboren), die heute in der Regel nur noch als Senior-Chefs, in den Unternehmen präsent sind,
-die Babyboomer (ca. 1956 bis 1965 geboren), von denen die älteren Jahrgänge allmählich das Rentenalter erreichen,
-die Generation X (1966 bis 1980 geboren), die heute weitgehend das mittlere und obere Führungspersonal in den Unternehmen stellt,
-die Generation Y (1981 bis 1995 geboren), von denen viele schon zu den etablierten Leistungsträgern in den Unternehmen zählen, und
-die Generation Z (ab 1996 geboren), der heute bereits viele Neueinsteiger in den Betrieben angehören.

Für all diese Generationen gilt: Ihre Einstellungen und ihr Verhalten wurden stark von den jeweils aktuellen gesellschaftlichen Rahmenbedingungen geprägt, und diese haben sich seit vor circa 35 Jahren die ersten Angehörigen der Generation Y, die oft auch als Digital Natives bezeichnet werden, stark verändert – weshalb wir heute auch von der globalisierten Welt, der VUKA-Welt und vom digitalen Zeitalter sprechen.

Was für die verschiedenen Generationen, die jeweils prägenden Rahmenbedingungen waren bzw. sind, und inwieweit sich diese, in deren Einstellungen und Verhalten niederschlagen, das wird in einem 34-minütigen Podcast des Beratungsunternehmens Machwürth Team International (MTI), Visselhövede, erläutert. Hierauf aufbauend wird die Frage erörtert, wie es zum Beispiel gelingt, die Digital Natives so in Unternehmen zu integrieren, dass sie sich mit ihrer Arbeit identifizieren und eine die Generationen übergreifende Zusammenarbeit gelingt.

Diese Frage ist für viele Unternehmen brand-aktuell, weil die nach 1990 geborenen Angehörigen der Generation Y und Z ein großes Plus gegenüber ihren älteren Kollegen haben: Es gibt relativ wenige von ihnen. Entsprechend stark werden insbesondere die höher Qualifizierten unter ihnen von den Unternehmen in Zeiten eines steigenden Fach- und Führungskräftemangels umworben. Hinzu kommt nicht selten gerade bei den höher Qualifizierten: Sie wuchsen in wohlsituierten Familien mit ein, zwei Kindern auf. Deshalb wissen sie schon heute: Irgendwann erbe ich ein nicht unbeträchtliches Vermögen. Deshalb müssen sie weniger berufliche Kompromisse eingehen, um fürs Alter vorzusorgen. Auch dies beeinflusst ihre Einstellung zur Arbeit und ihr Verhalten.

Generell gilt wie das MTI-Podcast zeigt: Je größer der Altersunterschied zwischen den Mitarbeitern ist, umso unterschiedlicher sind deren Lebens- und Erfahrungshorizonte, was oft zu Reibungsflächen führt – nicht nur, weil die Bedürfnisse der Arbeitnehmer altersbedingt unterschiedlich sind, sondern auch ihre Arbeitsmoral bzw. ihre Art, Aufgaben anzugehen.

Wie diese Unterschiede in einer Zeit, in der die Führungskräfte oft vor der Herausforderung, erheblich jüngere und deutlich ältere Mitarbeiter zu führen, durch einen entsprechenden Führungsstil und eine entsprechende Teamentwicklung, so gemanagt werden können, dass sich die verschiedenen Generationen wechselseitig inspirieren statt lähmen, das zeigt anschaulich das MTI-Podcast auf.

Das Podcast „Führen im Generationen-Mix“ finden Interessierte in der MTI-Toolbox, dem Online-Shop des Machwürth Teams International (www.mti-toolbox.com ). Von dort können sie sich das Podcast auch für 14,95 Euro herunterladen.

Das Machwürth Team International (MTI Consultancy), Visselhövede, ist ein international agierendes Beratungs- und Trainingsunternehmen. Es unterstützt mit seinen 450 Beratern und Trainern weltweit Unternehmen beim Umsetzen ihrer Strategien. Dabei verknüpft das 1989 gegründete Beratungsunternehmen die hierfür erforderlichen Personal- und Organisationsentwicklungsmaßnahmen so, dass die Unternehmensziele erreicht werden.

Auch stellt das Machwürth Team International (MTI) seinen Kunden Online- und digitale Instrumente (wie Lernplattformen) zur Verfügung, die diese zum Managen der Strategieumsetzungsprojekte sowie des hieraus resultierenden Change- und Lernbedarfs brauchen. Außerdem vermittelt es den Mitarbeitern – wie zum Beispiel Führungskräften, Verkäufern und Servicemitarbeitern – die Skills, die diese für ein erfolgreiches Arbeiten in dem veränderten Unternehmensumfeld benötigen.

Weltweit unterstützt das Machwürth Team International (MTI) Sie mit seinen Tochtergesellschaften und Projektbüros; unter anderem in China, Nordamerika und Singapur. Der geschäftsführende Gesellschafter des Beratungsunternehmens, das 2014 sein 25-jähriges Bestehen feierte, ist Hans-Peter Machwürth.

Firmenkontakt
MACHWÜRTH TEAM INTERNATIONAL
Anna-Maria Hollmann
Dohrmanns Horst 19
27374 Visselhövede
(04262) 93 12 -0
info@mwteam.de
http://www.mticonsultancy.com

Pressekontakt
Die PRofilBerater GmbH
Bernhard Kuntz
Eichbergstr. 1
64285 Darmstadt
06151/89659-0
info@die-profilberater.de
http://www.die-profilberater.de