Helvetia_Andrea_Sturmfels.jpgFrankfurt am Main (ots) – Andrea Sturmfels wurde am 15. August 2020 zur neuen CIO von Helvetia Deutschland ernannt. Sie übernimmt von Klaus Rosigkeit, der im August 2020 in den Ruhestand geht.

Zum 15. August 2020 hat Andrea Sturmfels die Verantwortung für das Ressort Informatik als neue CIO von Helvetia Deutschland übernommen. Die Diplom-Informatikerin war über 18 Jahre in diversen Fach- und Führungstätigkeiten für Helvetia Deutschland sehr erfolgreich tätig, bevor sie 2017 das Unternehmen verließ. Seit Mitte 2018 verstärkte Andrea Sturmfels als Gesamtprojektverantwortliche das IT-Leitungsteam von Helvetia und förderte dort den Einsatz agiler Methoden. Bereits seit Jahresanfang ist sie Mitglied der Geschäftsleitung. Über die rein technische Innensicht hinaus besitzt sie sehr gute Markt- und Vertriebskenntnisse. Für Helvetia entwickelte Frau Sturmfels das Vermittlerportal HelvetiaNet. Nun tritt sie die geplante Nachfolge von Klaus Rosigkeit an.

Der bis zur Monatsmitte amtierende CIO Klaus Rosigkeit wird nach 35 erfolgreichen Jahren bei Helvetia in den Ruhestand gehen. Er verantwortete über Jahrzehnte hinweg die Anwendungsentwicklung und übernahm im Zuge einer Reorganisation 2018 die Gesamtleitung des Ressorts Informatik. In dieser Funktion erwarb er sich große Verdienste beim Aufbau und der Weiterentwicklung der IT. „Wir bedanken uns herzlich bei ihm für seinen großen Einsatz und sein Engagement für Helvetia und wünschen ihm für seinen neuen Lebensabschnitt alles Gute“, so Volker Steck, CEO Helvetia Deutschland.

Pressekontakt:

Helvetia Versicherungen
Klaus Michl
Direktion für Deutschland
Abteilung Presse
Berliner Straße 56-58
60311 Frankfurt a. M.

T +49 (0)69 1332 – 245
E-Mail: presse@helvetia.de

Quelle:Personelle Veränderung in der Geschäftsleitung von Helvetia Deutschland


Importiert mit WPna von Tro(v)ision