Berlin (ots) –

Quelle: (ots/Bankenfachverband e.V.)

Der Bankenfachverband hat in seinem Punktekatalog „RKV pro
Verbraucher“ neue verbraucherfreundliche Maßnahmen für
Restkreditversicherungen (RKV) festgehalten. Mit einer RKV können
Verbraucher ihre Zahlungsfähigkeit beim Verbraucherkredit im Fall von
Tod, Arbeitsunfähigkeit oder Arbeitslosigkeit absichern.

„Die Restkreditversicherung ist ein wichtiges Mittel der
Überschuldungsprävention, das als solches erhalten bleiben muss“,
sagt Jens Loa, Geschäftsführer des Bankenfachverbandes. Obwohl das
Niveau der gesetzlichen Regeln zur RKV erst im vergangenen Jahr
erhöht wurde, ist die Versicherung aktuell weiteren
Regulierungsbestrebungen ausgesetzt. Mit ihrem Punktekatalog setzen
die Kreditbanken ein deutliches Signal für eine Weiterentwicklung der
RKV im Sinne der Verbraucher.

Für mehr Transparenz

Der Katalog des Verbandes umfasst sieben Punkte, von der
Freiwilligkeit der Versicherung, über die jederzeitige
Kündigungsmöglichkeit bis hin zur Kostentransparenz und Qualität. Er
geht dabei über die gesetzlichen Vorgaben hinaus. Der Punktekatalog
ist für alle sich darauf verpflichtenden Mitgliedsinstitute
verbindlich. Er wird von der Mehrheit der Kreditbanken unterstützt
und umgesetzt. Zusammen stehen diese Institute für mehr als die
Hälfte der Konsumentenratenkredite in Deutschland.

Informationen zur Initiative des Bankenfachverbandes sowie zum
Punktekatalog und dessen Unterstützern gibt die Seite
www.rkv-pro-verbraucher.de.

Anlagen

Punktekatalog „RKV pro Verbraucher“
https://ssl.bfach.de/media/file/26241.pdf

Textfassung der Presseinformation
https://ssl.bfach.de/media/file/26231.docx

Der Bankenfachverband (BFACH) vertritt die Interessen der
Kreditbanken in Deutschland. Seine Mitglieder sind die Experten für
die Finanzierung von Konsum- und Investitionsgütern, allen voran
Kraftfahrzeuge. Die Kreditbanken haben mehr als 170 Milliarden Euro
an Verbraucher und Unternehmen ausgeliehen und fördern damit
Wirtschaft und Konjunktur. Ein Drittel aller privaten Haushalte nutzt
regelmäßig Kredite, um sich Konsumgüter anzuschaffen. Mehr als jeder
zweite Ratenkredit stammt von den Kreditbanken.

Pressekontakt:
Bankenfachverband
Stephan Moll
Referatsleiter Markt und PR
Tel. 030 2462596-14
stephan.moll@bfach.de

Original-Content von: Bankenfachverband e.V., übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/pm/62178/4167612