Hilden/Düsseldorf (ots) –

Quelle: (ots/ÖKOWORLD AG)

Während im letzten Monat des Jahres 2018 die Anlegerinnen und
Anleger mit Hiobsbotschaften nahezu überschüttet wurden, kehrten die
Marktteilnehmer im Januar 2019 mit einem Neustart und einer
differenzierten Betrachtungsweise an das Börsenparkett zurück.
Positive Wertentwicklungen beflügeln den Jahresauftakt.

Die Fonds der ÖKOWORLD haben seit dem 1. Januar 2019 folgende
Wertentwicklung erwirtschaftet (Stand 21. Januar 2019, inklusive
sämtlicher Kosten):

ÖKOWORLD ÖKOVISION CLASSIC (Anteilsklasse C) 6,72%
ÖKOWORLD GROWING MARKETS (Anteilsklasse C) 5,73%
ÖKOWORLD ROCK ‚N‘ ROLL ELTERNFONDS 6,64%
ÖKOWORLD KLIMA 9,65%
ÖKOWORLD WATER FOR LIFE 9,14%

Angesichts der Marktbedingungen – inklusive des Damoklesschwertes
Brexit – bleibt das Fondsmanagement der ÖKOWORLD für den weiteren
Jahresverlauf realistisch und bodenständig. Wichtigster Faktor ist
ein aktiver Stockpicking-Ansatz, eng verbunden mit der hauseigenen
Fundamentalanalyse. Diese legt den Schwerpunkt auf die
Identifizierung der Umsatz- und Ergebnistreiber der ausgewählten
Unternehmen.

Die seit 1999 börsennotierte ÖKOWORLD AG (vormals versiko AG) ist
ein führendes Unternehmen im Bereich ethisch-ökologischer
Kapitalanlagen. Über 40 Jahre Erfahrung fließen in die Entwicklung
und Auflage eigener Produkte ein. Im Vertrieb werden über die
ethisch-ökologische Vermögensberatung über 50.000 Kunden und
Kundinnen bundesweit betreut.

Pressekontakt:
Gunter Schäfer, Chief Communications Officer, Tel.: 02103-929 210
oder per E-Mail: gunter.schaefer@oekoworld.com.

Original-Content von: ÖKOWORLD AG, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/pm/74353/4178510